Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf trainieren ab kommenden Montag in Kleingruppen. Köln richtet einen Appell an seine Fans.

Die Bundesligisten 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf machen in der Coronakrise einen Schritt in Richtung Normalität.

Wie beide Klubs am Freitag mitteilten, wird das Training am kommenden Montag in Kleingruppen wieder aufgenommen. Dabei sollen die "geltenden Mindestabstände und Hygienevorschriften eingehalten werden". Die Kölner appellierten zudem an ihre Fans, nicht zum Geißbockheim zu kommen, um den behördlichen Vorschriften Folge zu leisten.

Die Fortuna wird ihr Training auf den Plätzen des vereinseigenen Nachwuchsleistungszentrums am Flinger Broich durchführen, das komplette Gelände werde während der Einheiten verschlossen sein. Geplant ist die individuelle, zeitversetzte Anreise und das Training in Zweiergruppen.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Andere Bundesligisten wie Borussia Dortmund, der FC Augsburg oder der VfL Wolfsburg waren bereits vor mehreren Tagen in das Kleingruppen-Training zurückgekehrt. Eintracht Frankfurt begann damit am Freitag.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image