Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Frankfurt am Main - Seit 1925 steht das Waldstadion im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen-Süd. Zur neuen Spielzeit müssen sich die Eintracht-Fans an einen neuen Namen gewöhnen.

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt wird seine Spiele ab der kommenden Saison im Deutsche Bank Park austragen.

Eine entsprechende Verlängerung der Premium-Partnerschaft mit dem Geldinstitut bis mindestens 30. Juni 2027 gaben die Hessen am Mittwoch bekannt.

Die Spielstätte der Eintracht und das dazugehörige Areal sollen künftig zudem mehr als bisher in den Vereinsfarben Schwarz, Weiß und Rot erstrahlen.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Es gibt bei unseren Fans schon seit vielen Jahren den Wunsch, das Stadion farblich ein bisschen näher an die Eintracht heranzurücken, als es aktuell der Fall ist", sagte Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann dem Hessischen Rundfunk: "Wir haben die Ideen der Fans aufgegriffen und werden in Zukunft viele schwarz-weiß-rote Elemente im Stadion unterbringen."

Jetzt das aktuelle Trikot von Eintracht Frankfurt bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Seit 2005 hieß das Stadion im Frankfurter Stadtwald, das für die Fußball-WM modernisiert wurde, Commerzbank-Arena. Im Mai feiert das legendäre Waldstadion seinen 95. Geburtstag.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image