Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Dayotchanculle Oswald Upamecano steht auf der Einkaufsliste des FC Bayern. Seine Entwicklung zeigt, warum der Innenverteidiger in München hoch gehandelt wird.

Bei RB Leipzig schrillen die Alarmglocken.  

Abwehrchef Dayot Upamecano steht vor dem Absprung, denn der 21-jährige Franzose kann RB im Sommer dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro verlassen. Sein Vertrag läuft noch bis 2021.

Der FC Bayern soll am Innenverteidiger mehr als nur interessiert sein, zumal Jérôme Boateng und Javi Martínez als Wechselkandidaten gelten. Bereits im Mai 2015, als Upamecano mit der U17-Auswahl Frankreichs Europameister wurde, soll er vom FCB gescoutet worden sein.

Anzeige

Zweikampfquote: Süle überragt Upamecano und Boateng

Wie stark ist Upamecano wirklich? Und könnte er die Bayern verstärken? 

In der laufenden Bundesliga-Spielzeit absolvierte der Abwehr-Hüne 21 Spiele in der Bundesliga (die ersten vier verpasste er verletzungsbedingt), kann dabei eine ordentliche Zweikampfquote von 61 Prozent gewonnener Duelle vorweisen, gewann zudem 65 Prozent seiner Duelle in der Luft.

Zum Vergleich: Boateng (16 Ligaspiele) gewann am Boden 55 Prozent seiner Zweikämpfe, in der Luft 66. Niklas Süle erreichte in acht Partien 76 und 84 Prozent in diesen beiden Kategorien.

Liverpools Abwehrchef Virgil van Dijk
Liverpools Abwehrchef Virgil van Dijk © Getty Images

Im internationalen Vergleich gibt es an Virgil van Dijk vom FC Liverpool kein Vorbeikommen. Am Boden und in der Luft gewann der Niederländer 75 Prozent seiner Duelle. Sergio Ramos von Real Madrid hat in beiden Rubriken im Schnitt 55,5 Prozent Erfolgsquote, Harry Maguire von Manchester United liegt bei durchschnittlich 69 Prozent.

RB-Star schneller als Bayern-Verteidiger

Laut Datenanbieter opta sind Upamecanos 187 Balleroberungen allerdings Bestwert unter allen Bundesliga-Feldspielern. Mit 89 Prozent Passquote hat er von allen RB-Stammspielern den höchsten Wert. Bayerns Innenverteidiger weisen ähnliche Werte auf.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Auffällig: Im Vergleich zu Boateng, David Alaba, Süle, Lucas Hernández und Benjamin Pavard hat Upamecano mit 34,3 km/h den höchsten Top-Speed erreicht, hat also klare Geschwindigkeitsvorteile. Auf den niedrigsten Wert kommt Pavard mit 32,5 km/h.

Besser als van Dijk: Upamecano fängt mehr Bälle ab

Verglichen mit zahlreichen Top-Innenverteidigern ist Upamecano mit neun Balleroberungen pro 90 Minuten überragend. Kein Defensiv-Akteur der Bayern kommt auf diesen Wert, selbst van Dijk nicht. Er kommt in der Premier League auf fünf eroberte Bälle pro Partie, wie auch Matthijs de Ligt bei Juventus Turin und Raphaël Varane bei Real Madrid. Maguire kommt auf sieben Balleroberungen pro 90 Minuten, Dortmund-Star Mats Hummels auf acht.

Zulegen kann das RB-Juwel in puncto Torbeteiligung. Im Vergleich mit den internationalen Topstars auf seiner Position ist er der einzige Spieler, der noch in keinen Treffer direkt involviert war. Hummels bringt es auf drei Vorlagen, Ramos sogar auf fünf Tore.

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Unter RB-Cheftrainer Julian Nagelsmann hat sich Upamecano prächtig entwickelt, was auch an seiner geringen Fehleranfälligkeit festzustellen ist. Seit der Rückrunde 2017 hat er lediglich ein Gegentor maßgeblich verschuldet.  

Ein Gewinn für den FC Bayern wäre Upamecano somit allemal.  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image