Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auf Einladung von Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge werden Franz Beckenbauer und Uli Hoeneß das Geister-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt im Stadion erleben.

Die beiden Ehrenpräsidenten Franz Beckenbauer und Uli Hoeneß schauen sich das erste Heimspiel des FC Bayern München nach dem Re-Start in die Bundesliga im Stadion an.

Das berichtete die Bild vor der Partie des Rekordmeisters gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (Bundesliga: FC Bayern - Eintracht Frankfurt ab 18.30 im LIVETICKER).

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

"Ich werde das Geisterspiel genießen und mich ganz auf die Aktionen auf dem Platz konzentrieren", sagte Beckenbauer. "Sonst werde ich immer wieder gefragt: 'Franz, wie hast du das gesehen?' Dabei mag ich es viel mehr, Fußball zu schauen, ohne viel reden zu müssen." 

Rummenigge lud Hoeneß und Beckenbauer ein

Beckenbauer berichtet außerdem, dass Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge ihn und Hoeneß eingeladen habe, die Partie im Stadion zu verfolgen. Außerdem müsse er vorher "einige Fragebögen ausfüllen, um überhaupt das Stadion betreten zu dürfen". 

Wegen der Corona-Pandemie durfte die Bundesliga nur unter Einhaltung eines Hygienekonzepts die Spielzeit fortsetzen. Zuschauer sind in den Stadien nicht erlaubt. 

Meistgelesene Artikel

Gastgebende Mannschaften dürfen eine Delegation von insgesamt acht Personen auf der Tribüne haben. Den Gäste-Clubs ist eine Gruppe von vier Personen gestattet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image