Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gelsenkirchen - Daniel Caligiuri genießt nach seiner Gala im Revierderby des Vorjahres Heldenstatus bei Schalke 04. Das Derby beim BVB könnte sein letztes in Königsblau sein.

Daniel Caligiuri ist Schalkes Derby-Experte. In sechs direkten Spielen mit Königsblau gegen den BVB erzielte der 32-Jährige vier Tore, gab zudem drei Assists.

Bei den Schalke-Fans hat Caligiuri spätestens nach seinem Doppelpack und seinem Assist beim 4:2-Sieg im vergangenen Jahr Heldenstatus, als die Knappen dem BVB die Meisterschaft versauten. Auch beim legendären 4:4 nach 0:4-Rückstand netzte der Offensivspieler.

Am Samstag (Bundesliga: Borussia Dortmund - FC Schalke 04, Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) will Caligiuri an seine starke BVB-Serie anknüpfen. Zu SPORT1 sagt der rechte Mittelfeldspieler: "Es ist schön, dass es ausgerechnet gegen den BVB so gut läuft bei mir. Von mir aus kann es am Samstag genauso weitergehen. Das Derby ist für uns alle etwas Besonderes."

Anzeige

Caligiuri über Vertragsgespräche: "Alles auf Eis gelegt"

Geht Daniel Caligiuri am Samstag in sein letztes Revierderby? Zum 30. Juni läuft sein Vertrag bei den Knappen aus. Der Deutsch-Italiener erklärt: "Es gab vor Corona Verhandlungen und Gespräche, danach wurde aber alles auf Eis gelegt. Wir waren auf einem guten Weg und müssen jetzt gucken, wie es weitergeht. Ich denke, dass in den kommenden Wochen eine Entscheidung gefällt wird."

Jetzt das aktuelle Trikot von Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nach SPORT1-Informationen hat Schalke seinem Routinier bereits vor mehreren Wochen ein erstes Angebot vorgelegt, das aber weit unter den Vorstellungen des Spielers gelegen haben soll. Bis zuletzt herrschte in dieser Angelegenheit Stillstand.

"Es gibt mehrere Anfragen für mich", sagt er. "Ich habe aber schon oft gesagt, dass ich mich hier sehr wohl fühle." Wie SPORT1 erfuhr, soll es für den ablösefreien Profi tatsächlich Angebote aus der Bundesliga und auch aus Italien und Spanien geben.

Schneider will mehr auf den Nachwuchs setzen

Sportchef Jochen Schneider sagte kürzlich mit Blick auf die schwierige wirtschaftliche Situation der Königsblauen (198 Millionen Euro Verbindlichkeiten): "Wir müssen in den Personalentscheidungen Zurückhaltung üben. Eine Konsequenz der Krise wird sein, noch mehr auf den Nachwuchs zu setzen."

Meistgelesene Artikel

An seine ungewisse Zukunft will Caligiuri vor allem am Samstag nicht denken. "Jeder ist heiß auf das Derby. Im Training geht es schon ordentlich auf die Knochen", verrät der BVB-Experte.

Im ersten Geister-Revierderby der Bundesliga-Geschichte erwartet der DFB-Pokalsieger von 2015 (mit Wolfsburg) eine seltsame Stimmung. "Ein Derby kennt man sicher anders - mit vollem Haus und super Stimmung. Das wird fehlen", meint Caligiuri, fordert aber zugleich: "Wir müssen uns selbst pushen und es wie früher angehen, als wir in unseren Heimatvereinen vor wenigen Zuschauern gespielt haben."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image