Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern und Leroy Sané haben sich grundsätzlich über einen Fünfjahresvertrag geeinigt. Sein Berater Damir Smoljan lässt nun mit entscheidenden Sätzen aufhorchen.

Leroy Sané und der FC Bayern, es wird immer heißer.  

Die Sportbild berichtet am Mittwoch, dass die Münchner und der 24 Jahre alte DFB-Star "grundsätzlich" Einigung über einen Fünfjahresvertrag erzielt haben. 

Nach SPORT1-Informationen wird derzeit tatsächlich über einen solchen Langzeitvertrag verhandelt, die finale Einigung steht allerdings noch aus.

Anzeige

Sané zum FC Bayern? Es wäre der Deal des Jahres und seitens des deutschen Rekordmeisters ein gehöriges Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt.   

Leroy Sané "wäre ein absolutes Highlight für Bayern"

Dass es nach monatelangem Hin und Her nun endlich mit einem Sané-Wechsel klappen könnte, unterstreicht sein Berater Damir Smoljan im Gespräch mit SPORT1.  

"Für den FC Bayern und die Bundesliga wäre er ein absolutes Highlight, sowohl menschlich als auch spielerisch", sagt Smoljan, Geschäftsführer von LIAN SPORTS.  

Beim FC Bayern fiele sein Transfer in die Kategorie "internationaler Topstar", die zuletzt von Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Präsident Herbert Hainer angekündigt wurde. Klares Zeichen: Die Bayern wollen sich qualitativ hochwertig verstärken und den Umbruch vorantreiben – mit Sané als Königstransfer für die kommende Saison.  

Leroy Sane (2.v.l.) im Training von Manchester City
Leroy Sane (2.v.l.) im Training von Manchester City © Getty Images

Berater verspricht topfitten Sané 

Wichtig aus Sicht des FC Bayern: Smoljan verspricht, dass Sané nach seinem unglücklichen Kreuzbandanriss, zugezogen im August 2019, zu alter Stärke zurückfinden wird.

"Leroy ist ein Spieler, mit Ambitionen die Champions League zu gewinnen. Für diesen Traum arbeitet er sehr hart an sich", sagt Smoljan und fügt entscheidend hinzu: "Ich kann versichern, dass Leroy nach seiner Verletzung topfit zurückkommen wird. Er ist mental und körperlich bereit für allerhöchste Aufgaben."

Soll heißen: Die Bayern-Fans können sich auf die altbekannte Dribbling-Stärke und Schnelligkeit des Linksaußen freuen!  

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Flick telefonierte mit Sané

Seit Monaten schon arbeitet der Familienvater (Tochter Rio Stella wurde im September 2018 geboren) intensiv an seinem Comeback, nutzt zudem einen Privatcoach, mit welchem er coronabedingt derzeit via Skype trainiert.

In einem DFB-Interview sagte er zuletzt: "Die vergangenen Wochen konnte ich jetzt noch mal gezielt nutzen, um an meinem Körper zu arbeiten."

Welche Rolle er in München übernehmen wird, darüber unterhielt sich der Ex-Schalker bereits in einem längeren Telefonat mit Hansi Flick. Sané ist in der Offensive variabel einsetzbar, wird in München aber primär für die Außenbahn eingeplant.

Flick ist zwar ein starker Verfechter des Leistungsprinzips, Sané dürfte sich des Status als Flügelspieler Nummer eins zunächst aber sicher sein. Seine Konkurrenz ist mit Serge Gnabry, Kingsley Coman und möglicherweise auch Ivan Perisic, sollten ihn die Bayern fest von Inter Mailand verpflichten, allerdings namhaft. 

Wie tief muss Bayern in die Tasche greifen? 

Sané will zu Bayern, die Bayern wollen ihn! 

Feststeht, dass der deutsche Nationalspieler (21 Länderspiele/5 Tore) seinen Vertrag bei Manchester City (bis 2021) nicht verlängern wird. Um einen ablösefreien Wechsel zu vermeiden, müssen ihn die unter Beobachtung der UEFA stehenden Citizens (der Scheich-Klub hat gegen Auflagen des Financial-Fairplay verstoßen) daher nach dieser Saison verkaufen. 

Meistgelesene Artikel

Laut Sportbild kalkulieren die Münchner durch die Coronakrise mit einer Ablösesumme zwischen 40 und 60 Millionen Euro. Laut transfermarkt.de beträgt sein Marktwert 80 Millionen Euro. 

So oder so, Sané wäre für die Bayern in jedem Fall ein "Highlight".  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image