Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Robert Lewandowski kann aufatmen. Der Pole beendet seine Glücklos-Serie gegen Fortuna Düsseldorf und wird Teil eines elitären Kreises.

Robert Lewandowski hat seinen Fluch gebrochen!

Der Pole hat zum ersten Mal in seiner Karriere ein Tor gegen Fortuna Düsseldorf erzielt. Lewandowski netzte in der 43. Minute zum 3:0, nachdem er von Joshua Kimmich und Thomas Müller in Szene gesetzt wurde.

In der 49. Minute legte Lewandowski auch noch das 4:0 nach.

Anzeige

Bisher war der 31-Jährige in sechs Duellen mit der Fortuna glücklos geblieben.

Damit hat Lewandowski gegen alle 18 aktuellen Bundesligisten getroffen. Neben dem Bayern-Stürmer haben das Marco Reus (Borussia Dortmund) und Kevin Volland (Bayer Leverkusen) geschafft.

"Robert weiß genau um die Statistik", hatte Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz am Freitag erklärt: "Er will wie immer ein Tor schießen."

Lewandowski übertrumpft Gerd Müller

Mit seinem Doppelschlag gegen die Fortuna hat Lewandowski einen weiteren Bundesligarekord aufgestellt. Er kommt nun auf 29 Saisontore, was in seinem Alter (31) noch kein Bundesligaspieler vor ihm schaffte. Alle Spieler mit mehr als 29 Toren waren jünger als er.

Der CHECK24 Doppelpass mit Markus Babbel und Fortuna-Vorstand Thomas Röttgermann am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Den Seniorenrekord hielt bisher Gerd Müller, der in der Spielzeit 1976/77 auf 28 Treffer kam – ebenfalls für die Bayern, ebenfalls mit 31 Jahren.

Lewandowski jagt Müller-Rekord

Lewandowski führt auch weiterhin die Torjägerliste der Bundesliga an. Dahinter folgt Leipzig-Stürmer Timo Werner auf Platz zwei mit 24 Treffern.

Meistgelesene Artikel

Der polnische Nationalspieler jagt aber nicht nur seine fünfte Torjägerkanone. Er ist vor allem hinter dem Uralt-Rekord von Bayern-Legende Müller her, der vor 48 Jahren, in der Saison 1971/72, 40 Saisontreffer erzielte. Der "Bomber der Nation" sicherte sich in seiner Bundesliga-Karriere übrigens sieben Mal die Torjägerkrone. 

Auch in der Scorerliste steht Lewandowski, der drei Tore vorbereitet hat, nun mit 32 Punkten vor Werner (31 Punkte/sieben Assists) an der Spitze.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image