vergrößernverkleinern
Der FC Augsburg hat den Klassenerhalt geschafft
Der FC Augsburg hat den Klassenerhalt geschafft © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Düsseldorf - Der FC Augsburg sichert bei Fortuna Düsseldorf den Klassenerhalt und bejubelt "La Décima". Die Düsseldorfer kämpfen nun mit Werder Bremen um die Relegation.

Traditionsklub Fortuna Düsseldorf hält sein Schicksal vor dem Saisonfinale der Bundesliga in der eigenen Hand. Die Rheinländer kämpften sich im Heimspiel gegen den FC Augsburg zu einem 1:1 (1:1) und gehen als Tabellen-16. in den letzten Spieltag - die Rettung ist aber nur noch in der Relegation möglich, die Fortuna muss ins Fernduell mit Werder Bremen.

Rouwen Hennings (25.) sicherte mit seinem 15. Saisontreffer das bereits neunte Remis unter Trainer Uwe Rösler. Die Gäste waren nach einem klasse Solo von Florian Niederlechner (10.) zunächst in Führung gegangen.

"Heute war nicht mehr drin, so ungern ich das sage. Wir haben es weiter selbst in der Hand, das ist das Wichtigste", sagte Abwehrchef Kaan Ayhan bei Sky. "Mit dem 1:1 müssen wir zufrieden sein. Die letzte Frische hat gefehlt. Wir müssen jetzt bei Union Berlin den Rest für die Relegation erledigen", sagte Sportvorstand Uwe Klein.

Anzeige

Der Klassenerhalt ist dem Team von Heiko Herrlich nun nicht mehr zu nehmen, die Augsburger gehen damit ins zehnte Jahr ihrer Bundesliga-Zugehörigkeit - über ihre Social-Media-Accounts und mit schnell übergestreiften Fanshirts unbescheiden als "La Décima" gefeiert (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker).

Düsseldorf kämpft mit Werder um Relegation

Für die Fortuna, die am 34. Spieltag beim schon geretteten Aufsteiger Union Berlin antritt, geht es am kommenden Wochenende um den Bundesliga-Verbleib.  Werder Bremen, Konkurrent um die Relegation, verlor am Samstag parallel beim FSV Mainz 05 und liegt zwei Punkte hinter den Düsseldorfern, er empfängt zum Finale Düsseldorfs Rhein-Rivalen, den 1. FC Köln.

Wie schon beim 2:2 gegen RB Leipzig vor drei Tagen mussten die Düsseldorfer früh beweisen, wie sie mit Nackenschlägen umgehen können (Spielplan und Ergebnisse).

Zunächst nahm Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) ein Hennings-Tor aufgrund eines Handspiels des bedrängten Kaan Ayhan nach Ansicht der Videobilder zurück, die Überprüfung dauerte mehr als drei Minuten. Praktisch im Gegenzug durfte dann Niederlechner auf der linken Seite durch die Düsseldorfer Abwehr spazieren, sein Abschluss vom Fünfmeterraum war nicht zu halten.

Der CHECK24 Doppelpass mit Oliver Bierhoff am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Rouwen Hennings gleicht Führung des FC Augsburg aus

Die Fortuna war nur kurz geschockt und übernahm auf dem neu verlegten Düsseldorfer Rasen nach und nach mehr Spielanteile. Erik Thommys (16.) Schuss im Sechzehner wurde geblockt. Dann zog Hennings nach einem Augsburger Ballverlust im Spielaufbau aus halblinker Position ab - der Ball rauschte aus 25 Metern flach ins lange Eck (Die Tabelle der Bundesliga).

Beide Teams suchten durchaus spielerische Ansätze. Die Gastgeber besaßen mehr Feldvorteile, kreierten aber kaum gefährliche Situationen. Nach einem langen Ball stand dann plötzlich Ruben Vargas (32.) frei vor F95-Schlussmann Florian Kastenmeier, der mit einem starken Reflex die erneute Gäste-Führung verhinderte.

Meistgelesene Artikel

Nach dem Seitenwechsel wurde Augsburg gefährlicher und profitierte von Düsseldorfer Nachlässigkeiten im Spielaufbau. Die Düsseldorfer Innenverteidiger Ayhan und Andre Hoffmann zeigten einige Unsicherheiten, der FCA drang immer wieder über die linke Außenposition vor. Einen Distanzschuss von Vargas (55.) parierte Kastenmeier zur Ecke, ein Freistoß von Marco Richter (64.) flog über das Tor.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Die Fortuna stabilisierte sich etwas und investierte wieder mehr. Einen Hennings-Kopfball klärte der starke Niederlechner von der Linie (69.), um dann auf der Gegenseite selbst eine gute Chance zu vergeben (71.). In einer hitzigen Schlussphase passierte aber nichts mehr.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image