Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dortmund - Gleich mit zwei Trikotsponsoren geht Borussia Dortmund in die neue Saison. Auch die Rivalität zu Schalke 04 hat Einfluss auf die Optik des neuen Trikots.

Borussia Dortmund geht im Trikot-Sponsoring neue Wege.

Als bislang einziger Bundesligist wirbt der BVB auf der Brust gleich für zwei Partner. In der Bundesliga werden die Dortmunder Profis für den neuen Sponsor "1&1" werben.

In der Champions League, im DFB-Pokal und bei Freundschaftsspielen im Ausland wird der langjährige Partner "evonik" auch weiterhin die Brust der BVB-Stars zieren. Dies wurde bei der Vorstellung des neuen Trikots bekannt.

Anzeige

Die SPORT1 News sind zurück! Alles aus der Welt des Sports ab Montag immer um 19.30 Uhr im TV auf SPORT1, auf SPORT1.de und in der SPORT1-App

Das so genannte Trikot-Splitting ist für die Dortmunder offenbar die einzige Lösung, um im Kampf gegen die internationale Konkurrenz zu bestehen. 

Watzke: "Dieses Modell gibt uns einen Schub"

"Wir können nicht mit Vereinen konkurrieren, die den Staat Katar oder einen Milliardär in der Hinterhand haben. Dieses neue Modell gibt uns aber natürlich einen Schub", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auf SPORT1-Nachrage.

Marketing-Chef Carsten Cramer ergänzte bei SPORT1: "Wir sind froh, dass wir mit diesen beiden starken Partnern in die neue Saison gehen. Das ist eine gute Möglichkeit für uns, um im internationalen Konkurrenzkampf zu bestehen."

Meistgelesene Artikel

Mit beiden Sponsoren geht der BVB in die nächsten fünf Jahre. Der Doppel-Deal bringt den Schwarz-Gelben nach SPORT1-Informationen jährlich bis zu 40 Mio. Euro. "Wir nehmen damit in der Addition beider Partner im Sponsoren-Ranking die Position ein, auf der wir auch in der Liga stehen: Platz 2", sagte Watzke.

Dortmund verzichtet auf Farbe Blau

Übrigens verzichtet Dortmund bei seinem neuen Trikot aufgrund der großen Rivalität zu Schalke 04 beim Logo des Hauptsponsors "1&1" auf die Farbe Blau. "Manchmal muss man im Leben Kompromisse machen", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und sprach von einem "Politikum".

Das Logo des Telekommunikationsunternehmens ist auf dem neuen BVB-Trikot nun schwarz mit weißer Schrift. Dafür sei man "sehr dankbar", so Watzke. Es sei "keine Selbstverständlichkeit".

Das Trikot kostet 82,91 Euro. Im vergangenen Jahr waren es noch 84,99 Euro.

  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image