Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die DFL veröffentlicht den Terminkalender für die kommende Saison. Coronabedingt ergeben sich einige Neuerungen für die Bundesliga-Klubs.

Die DFL hat den Rahmenterminkalender für die kommende Spielzeit bekanntgegeben.

Demnach startet die Bundesliga parallel zur Zweiten Liga am 18. September in die neue Saison. Bereits eine Woche zuvor findet die erste Runde des DFB-Pokals statt.

Ein neuer Rahmenterminkalender war notwendig geworden, da der Spielbetrieb der laufenden Saison 2019/20 aufgrund der Corona-bedingten zwischenzeitlichen Aussetzung länger als ursprünglich geplant angedauert hat. 

Anzeige

Mini-Winterpause in der Bundesliga

Ungewöhnlich: Der DFL-Supercup ist für den 30. September, also nach dem zweiten Bundesliga-Spieltag angesetzt.

Auf die Spieler wartet zudem eine verkürzte Winterpause. Am 23. Dezember wird die zweite Runde des DFB-Pokals ausgetragen und schon am 2. Januar geht es mit dem 14. Spieltag in der Liga weiter.

Meistgelesene Artikel

"Diese Gestaltung des Rahmenterminkalenders folgt vor allem hinsichtlich des Zeitpunkts des Saisonstarts, der verkürzten Winterpause und der Anzahl von drei englischen Wochen dem Modell, das unter den gegebenen Bedingungen mehrheitlich von den Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga befürwortet wurde", teilte die DFL in einer Pressemitteilung mit.

Pokalfinale vor letztem Bundesliga-Spieltag

Das DFB-Pokal-Endspiel findet am 13. Mai 2021 wie gewohnt im Berliner Olympiastadion statt, bildet aber ausnahmsweise nicht den Abschluss der Saison, da der letzte Spieltag in der Bundesliga und 3. Liga erst am 22. Mai 2021 stattfindet, die 2. Bundesliga beendet ihre Saison einen Tag später.

Die Relegationsspiele zur Bundesliga sind für 26. und 29. Mai 2021 vorgesehen, die Relegation zur 2. Bundesliga ist am 27. und 30. Mai 2021 geplant.

Zudem teilte der DFB mit, dass alle vorgenommenen Planungen im DFB-Rahmenterminkalender der Saison 2020/2021 unter dem Vorbehalt stehen, dass die behördlichen Verfügungslagen vor Ort den Spielbetrieb ermöglichen. Anpassungen für einzelne Wettbewerbe aufgrund sich verschärfender Pandemielagen oder veränderter Verfügungslagen seien weiterhin möglich.

-----

mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image