Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Berlin - Weil er die zugesagte Schützenhilfe für den Klassenerhalt einhält, bedankt sich Werder Bremen bei Union Berlins Felix Kroos mit einer besonderen Lieferung.

Jetzt kommt die "Belohnung" in Form von Gerstensaft:

Werder Bremen hat sich bei Felix Kroos mit einem Geschenk der besonderen Art für die vorher geäußerte Schützenhilfe von Union Berlin im Kampf um den Klassenerhalt bedankt.

"Es ist wirklich ein ganzer LKW mit Bier angekommen bei uns am Stadion, sogar mit einem Brief persönlich an mich adressiert", erklärte der 29-Jährige im Podcast "Einfach mal Luppen", den er mit seinem Bruder und Real-Madrid-Profi Toni Kroos betreibt.

Anzeige

Der frühere Werder-Profi Felix Kroos (2010 bis 2016) hatte vor dem letzten Bundesliga-Spieltag angekündigt, Bremen im Bundesliga-Abstiegskampf helfen zu wollen.

Meistgelesene Artikel

Union gewann danach gegen den damaligen Tabellen-16. Fortuna Düsseldorf. Folge: Weil auch Werder den 1. FC Köln besiegte, wurden die Düsseldorfer zweitklassig, während sich der SVW noch in die Relegation rettete und dort gegen den Zweitliga-Dritten Heidenheim den Abstieg verhinderte.

Es habe ihm "persönlich schon sehr viel Freude bereitet", dass er mit Union seinen Beitrag leisten konnte, fügte Kroos an. "Und wenn man dann noch zusätzlich einfach so Bier geliefert bekommt, ist das Glück perfekt."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image