Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hansi Flick ist mit der Entwicklung von Michael Cuisance sehr zufrieden. Trotzdem könnte sich das Mittelfeldtalent in Kürze verabschieden.

Der FC Bayern hat sich beim Testspiel gegen Olympique Marseille in guter Verfassung präsentiert. 

Pass- und Kombinationsspiel konnte sich trotz der Pause nach der Bundesliga sehen lassen. Nach dem 1:0-Sieg, der durchaus höher hätte ausfallen können, zeigte sich Trainer Hansi Flick zufrieden - und verteilte ein Sonderlob an Mittelfeldspieler Michael Cuisance. 

"Micha macht eine sehr gute Entwicklung. Er hat jetzt auch wieder im Training so trainiert, wie wir das gerne sehen. Auch heute im Spiel", sagte der Bayern-Coach über den Franzosen in einer Medienrunde. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Der 20 Jährige zeige sich und sei spielfreudig: "Auch, wenn er mal ein bisschen ins Risiko geht, ist das absolut in Ordnung, weil er immer wieder versucht, den Gegner in der Defensive unter Druck zu setzen."  

Flick ist von dem talentierten Linksfuß überzeugt: "Das sind die Dinge, die ich von ihm sehen möchte. Er entwickelt sich hervorragend."

Flick bei Cuisance entspannt

Trotzdem ist nach wie vor nicht klar, ob Cuisance auch in der nächsten Saison noch unter Flick bei den Bayern spielen wird. Im Raum steht eine Ausleihe, zuletzt hatte Marseille Interesse angemeldet. 

Nach SPORT1-Informationen ist ein Leihgeschäft nicht ausgeschlossen.

Wie die französische Fachzeitschrift L'Equipe berichtete, soll sich Olympiques Vereins-Präsident Jacques-Henri Eyraud bereits telefonisch an Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge gewandt haben. 

Cuisane selbst, der sich noch vor wenigen Tagen geschmeichelt vom Marseille-Interesse gezeigt hatte, habe vor, nach der Champions League mit Trainer Hansi Flick über seine Bayern-Zukunft zu sprechen. 

"Was kommt, weiß ich nicht. Ich lese die ganzen Transfermeldungen überhaupt nicht", sagte Flick dazu. Er sei "relativ entspannt." 

Fest steht aber auf jeden Fall: Flick hält große Stücke auf den technisch starken Mittelfeldmann und glaubt an dessen Potenzial. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image