Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Ivan Rakitic, langjähriger Freund und Mitspieler von Manuel Neuer, verteidigt den Nationaltorwart nach dessen Urlaubsvideo, das viel Staub aufgewirbelt hat.

Manuel Neuers kroatisches Urlaubs-Video, in dem der Bayern-Keeper mit Freunden inbrünstig an einer Strandbar das Lied "Lijepa li si" (Du bist schön) singt, hat für reichlich Wirbel gesorgt. Denn der Song stammt von Marko Perkovic, dem Sänger der dem Rechtsextremismus nahe stehenden Band Thompson. 

Ivan Rakitic, kroatischer Nationalspieler des FC Barcelona und früherer Mannschaftskollege von Neuer beim FC Schalke (2007 bis 2011), kann an der Sangeseinlage nichts Anstößiges finden.

"Manu ist in Kroatien wie einer von uns", sagt der Vize-Weltmeister von 2018 im Gespräch mit SPORT1. "Wir sind unheimlich stolz, dass er immer wieder nach Kroatien kommt und sich bei uns so wohl fühlt. Er war für mich auf Schalke wie ein älterer Bruder."

Anzeige

Neuer erholt sich gerade an der dalmatinischen Küste in Kroatien von der Saison - zusammen mit seinem Freund, Trauzeugen und Torwart-Trainer Toni Tapalovic.

Meistgelesene Artikel

"Manu hat durch seinen Torwarttrainer eine besondere Beziehung zu unserem Land", erklärt Rakitic. "Tapalovic ist Kroate, er kommt aus Dubrovnik, und dadurch wurde Manu etwas angesteckt von der Liebe zu Kroatien und auch zu der Musik."

Am Sonntag war das Video in kroatischen und serbischen Medien aufgetaucht, das auch SPORT1 vorliegt. Es zeigt Neuer in einer privaten Runde, unter anderem mit dem Profi-Wasserballer Niksa Dobud.

Neuer singt patriotisches Lied mit

Die gut gelaunte Gruppe singt dabei "Lijepa li si" von Thompson. Die Band ist nach dem Spitznamen ihres Gründers und Frontmannes Marko Perkovic benannt. Thompson war die Marke der Waffe, die Perkovic im Kroatien-Krieg mit sich führte.

Im Video ist zu sehen, wie Neuer mit ausgebreiteten Armen den Text mitsingt. Es handelt sich um ein patriotisches Lied, das 1998 veröffentlicht wurde und verschiedene Regionen Kroatiens besingt. Der in Kroatien erfolgreichen Band Thompson wird seit Jahren eine Verherrlichung des kroatischen Faschismus vorgeworfen.

"Der Sänger ist ein unglaublich bekannter Mann, der in Kroatien geliebt wird", sagt Rakitic. "Er gibt immer wieder im ganzen Land Konzerte. In dem Lied geht es um die Liebe zu Kroatien und darum, wie schön unser Land ist."

Rakitic verteidigt Neuer

Seiner Meinung nach hat der Song keinen rechtsextremen Hintergrund.

"Das Lied hat damit nichts zu tun und Manu auch nicht. In dem Video singen sie über die Liebe zu Kroatien. Man sieht, wie wohl sich Manu fühlt. Mich haben hunderte von Leuten angerufen und mir erzählt, wie dankbar sie sind, dass er da ist. Es ist schade, was daraus jetzt gemacht wird. Manu hat doch nichts gemacht. Er fühlt sich wohl bei uns und er bringt die Kroaten näher zusammen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image