vergrößernverkleinern
Julian Nagelsmann muss in der Champions League gegen Atlético ran
Julian Nagelsmann muss in der Champions League gegen Atlético ran © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

RB Leipzig kann beim Testspiel gegen den VfL Wolfsburg keinen Sieg einfahren. Trainer Julian Nagelsmann zeigt sich zufrieden, äußert aber auch Kritik.

Trainer Julian Nagelsmann vom Bundesligisten RB Leipzig zeigt sich zwei Wochen vor Beginn des Finalturniers der Champions League zufrieden mit der Form seiner Mannschaft.

Nach einem 1:1 (0:0) im Testspiel gegen den VfL Wolfsburg äußerte sich der 33-Jährige glücklich über die vielen erspielten Torchancen seines Teams, ergänzte aber: "Daraus müssen wir in der Folge mehr Tore erzielen. Das gilt dann auch für die anstehenden Spiele." 

In der Partie, die am Donnerstag in Leipzig unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, brachte Renato Steffen (70.) Wolfsburg per Elfmeter in Führung, Leipzigs Patrik Schick (72.) glich kurze Zeit später ebenfalls vom Punkt aus. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Die Jungs machen nach den ersten Trainingstagen einen guten Eindruck. Wir müssen die Belastung nun etwas steuern, da die Pause doch recht kurz war", sagte Nagelsmann. Trainer-Kollege Oliver Glasner äußerte: "Die Spieler haben sich gut präsentiert, auch wenn noch nicht alles perfekt war."

Leipzig trifft am 13. August im Viertelfinale der Champions League auf Atlético Madrid. Wolfsburg ist im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League am kommenden Mittwoch (18.55 Uhr/DAZN) beim ukrainischen Meister Schachtjor Donezk zu Gast. Das Hinspiel hatten die Niedersachsen 1:2 verloren. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image