vergrößernverkleinern
Kai Havertz wird sich den Bayern in diesem Sommer auf keinen Fall anschließen
Kai Havertz wird sich den Bayern in diesem Sommer auf keinen Fall anschließen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern wird sich in diesem Sommer nicht um Kai Havertz bemühen. Karl-Heinz Rummenigge erklärt, warum der Bayer-Star keine Option ist.

Um einen möglichen Wechsel von Kai Havertz von Bayer Leverkusen zum FC Bayern gab es monatelang Gerüchte. 

Nun herrscht endlich Klarheit, aus dem Transfer wird nichts - zumindest nicht in diesem Sommer. "Ich sage es ganz klar: Ein Transfer von Havertz wird uns finanziell in diesem Jahr nicht möglich sein", erklärte Bayerns Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge im Interview mit SPORT1.

Ganz Fußball-Europa und auch der FC Bayern sünden aktuell vor großen finanziellen Herausforderungen, so lange "nicht wieder vor Zuschauern gespielt werden kann." Da sei ein Transfer des hochtalentierten deutschen Nationalspielers schlicht nicht drin: "Sie kennen ja die Größenordnung, die Rudi Völler bei Bayer Leverkusen im Hinterkopf hat." Bayers Geschäftsführer erhofft sich eine Ablösesumme im dreistelligen Millionenbereich, Havertz' Vertrag läuft noch bis 2022. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Rummenigge wünschte derweil sich einen Verbleib des 21-Jährigen in der Bundesliga: "Das ist eine Entscheidung, die muss Bayer Leverkusen und der Spieler treffen. Wenn ich ehrlich bin, würde ich Rudi Völler auch wünschen, dass Havertz zumindest noch ein Jahr in Leverkusen bleibt. Denn wir haben Interesse an Konkurrenz." 

Am Samstag trifft der FC Bayern im Pokal-Finale auf Havertz und die Leverkusener (um 20 Uhr im LIVETICKER). Im letzten Duell war der Offensivspieler verletzt ausgefallen. 

Das ganze Interview mit Rummenigge lesen Sie hier.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image