Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der Wechsel von Leroy Sané zum FC Bayern ist offiziell. Der Neuzugang verrät, wie die Verhandlungen liefen - und was er über Mitspieler und Trainer denkt.

Leroy Sané ist auch offiziell ein Münchner!

Wie der FC Bayern am Freitagmorgen bekannt gab, erhält der 24-Jährige nach seinem Wechsel von Manchester City zum deutschen Rekordmeister einen Fünfjahresvertrag bis 2025.

"Die Gespräche, die wir geführt haben, waren von Anfang an sehr gut. Der ganze Plan, der mir vorgeschlagen wurde, hat mich überzeugt", erklärte Sané in einem von den Bayern veröffentlichten Video-Statement und schwärmte: "Bayern ist ein sehr, sehr großer Verein, hat sehr, sehr große Ziele. Und diese Ziele passen auch für mich. Deswegen war es für mich dann nur noch die einzige Wahl."

Anzeige

Champions League mit FC Bayern als großes Ziel

Darüber hinaus äußerte sich der Offensivspieler auch zu seinen künftigen Teamkollegen und betonte, er könne es "kaum abwarten, mit der Mannschaft zu trainieren. Ich freue mich auf alle, das sind alle tolle Jungs. Ich denke, hier haben wir auch einen sehr guten Mix. Es sind viele erfahrene Spieler dabei, viele junge Spieler. Alle sind sehr, sehr hungrig."

Letzteres gilt beim Blick auf seine Ambitionen mit den Münchnern auch für Sané selbst.

"Für mich sind die Ziele eigentlich ganz klar: so viele Titel gewinnen wie möglich. Die Champions League ist natürlich ganz oben mit dabei. Ich glaube, jeder träumt von der Champions League. Deswegen ist das natürlich ein ganz großes Ziel."

Meistgelesene Artikel

Sané über Flick: "Sehr gute Beziehung"

In der offiziellen Pressemitteilung zur Verpflichtung des 21-maligen A-Nationalspielers äußerte sich Sané darüber hinaus zu seinem Verhältnis zu seinem künftigen Vereinstrainer.

"Hansi Flick kenne ich noch aus der U21-Nationalmannschaft", erinnerte Sané und betonte: "Wir hatten da eine sehr gute Beziehung."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image