Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Borussia Dortmund präsentiert sich auch im zweiten Testspiel in Torlaune. Beim Wiedersehen mit Ex-Trainer Peter Stöger glänzt vor allem die Offensive - ohne Haaland.

Zweistellig im zweiten Test!

Borussia Dortmund zeigt sich in der Vorbereitung weiter besonders treffsicher. Und das auch ohne Goalgetter Erling Haaland.

Die Mannschaft von Lucien Favre fertigte die von Ex-BVB-Coach Peter Stöger betreute Wiener Austria mit 11:2 (4:1) ab, offenbarte bei aller offensiven Stärke aber in der Defensive die eine oder andere Nachlässigkeit.

Anzeige

"Ich nehme viele positive Sachen mit. Es war sehr schön hier. Auch sportlich war es gut", sagte Favre anschließend.

Reyna-Doppelpack leitet BVB-Torfestival ein

Gio Reyna (9., 23.) leitete mit einem Doppelpack die nächste Dortmunder Torgala ein. Nachdem Christoph Monschein (33.) nach einem Stellungsfehler von Manuel Akanji für den österreichischen Traditionsklub zwischenzeitlich verkürzen konnte, sorgten Raphael Guerreiro (41.) und Youngster Immanuel Pherai (44.) nach sehenswerten Spielzügen noch vor dem Seitenwechsel für eine komfortable BVB-Führung.

"Ich habe hier im vergangenen Jahr mein erstes Spiel gemacht und es lief ganz gut. Heute habe ich zwei Tore gemacht. Wir haben als Team eine gute Leistung gezeigt", sagte Reyna in der Pause über seinen gelungenen Auftritt in Altach.

Favre wechselte nach den ersten 45 Minuten einmal komplett durch. Zu Beginn des zweiten Durchgangs legte der eingewechselte Jadon Sancho (52.) den nächsten Dortmunder Treffer nach. Praktisch im direkten Gegenzug war aber auch die Austria in Person von Aleksandar Jukic (53.) nach einem unzureichenden Klärungsversuch von Lukasz Piszczek erfolgreich.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Anschließend schraubten Emre Can (65.), Marius Wolf (73.), Thorgan Hazard (76., Foulelfmeter), Jude Bellingham (78.) mit seinem ersten Tor für seinen neuen Klub, Nachwuchsspieler Taylan Duman (81.) und Nico Schulz (86.) das Ergebnis weiter in die Höhe.

BVB-Torjäger Haaland pausiert - Favre experimentiert

Torjäger Haaland war beim Test in Altach nicht dabei und trainierte stattdessen individuell in Bad Ragaz. Der Norweger hatte am Freitag wegen Halsschmerzen pausiert, am Samstag aber wieder locker mittrainiert.

Wie schon beim 6:0-Erfolg im ersten Test am vergangenen Mittwoch gegen den SCR Altach setzte Favre auf eine Viererkette in der Abwehr, Neuzugang Thomas Meunier agierte dabei auf ungewohnter Position in der Innenverteidigung.

Favre gab zudem wieder Spielern aus dem eigenen Nachwuchs die Chance, sich zu zeigen. Neben Torschütze Pherai kam auch der 18-jährige Ansgar Knauff auf dem offensiven Flügel zum Einsatz.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image