vergrößernverkleinern
Mijat Gacinovic und Lucas Torro stehen in Verhandlungen mit anderen Klubs
Mijat Gacinovic und Lucas Torro stehen in Verhandlungen mit anderen Klubs © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Frankfurt am Main - Kurz vorm Test gegen AS Monaco um Ex-Coach Niko Kovac stellt Eintracht Frankfurt Mijat Gacinovic und Lucas Torro frei - weil die Stars mit anderen Klubs verhandeln.

Diese Abgänge träfen die Adler-Träger schwer: Mijat Gacinovic und Lucas Torro stehen bei Eintracht Frankfurt offenbar vor dem Absprung.

Wie der Klub am Rande des Testspiels der SGE gegen AS Monaco und ihren Ex-Coach Niko Kovac via Twitter mitteilte, wurden beide Akteure für die Partie freigestellt, weil sie in Verhandlungen mit anderen Klubs stehen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mit welchen Vereinen Torro und Gacinovic fünf Tage vor dem Rückspiel in der Europa League gegen den FC Basel in Kontakt stehen, wurde nicht genannt.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Meistgelesene Artikel

Torro, in Frankfurt noch mit einem Vertrag bis 2023 ausstaffiert, soll es spanischen Medien zufolge zu Ex-Klub CA Osasuna ziehen, für den der 26-Jährige in der Saison 2017/'18 auf Leihbasis unter Vertrag stand. Im Raum steht der AS zufolge eine Ablösesumme von rund 2,5 Mio. Euro.

Bei Gacinovic wiederum halten sich Gerüchte um ein Tauschgeschäft mit der TSG 1899 Hoffenheim gegen Steven Zuber erhalten, zudem soll auch Olympique Marseille Interessent haben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image