vergrößernverkleinern
Bielefeld-Trainer Uwe Neuhaus bestritt sein erstes Bundesliga-Spiel an der Seitenlinie
Bielefeld-Trainer Uwe Neuhaus bestritt sein erstes Bundesliga-Spiel an der Seitenlinie © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Kaum zurück in der Bundesliga stellt Arminia Bielefeld einen Rekord ein: Uwe Neuhaus schickt mehr als ein Dutzend Spieler ohne Bundesliga-Erfahrung aufs Feld.

Arminia Bielefeld hat im ersten Spiel nach der Rückkehr in die Bundesliga beim 1:1 bei Eintracht Frankfurt einen Bundesliga-Rekord eingestellt. (LIVETICKER zum Nachlesen)

Trainer Uwe Neuhaus verhalf am 1. Spieltag der neuen Saison gleich 13 Spielern zu ihrem Bundesliga-Debüt - so viele Liga-Neulinge in einem Spiel hatte zuvor nur Hannover 96 im August 2002 gegen den Hamburger SV aufgeboten.

Allein in der Bielefelder Startelf standen gleich neun Spieler ohne jegliche Bundesliga-Erfahrung, nur Marcel Hartel (acht Einsätze für den 1. FC Köln) und Neuzugang Sergio Córdova (62 Spiele für den FC Augsburg) hatten zuvor schon Luft im Oberhaus geschnuppert.

Anzeige

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Bundesliga-Premiere für Uwe Neuhaus

Von der Bank kamen in Cédric Brunner, Fabian Kunze, Jacob Barrett Laursen und Christian Gebauer vier weitere Arminen zu ihrem Bundesliga-Debüt, ehe Neuhaus mit seinem letzten Wechsel in der 81. Minute noch mal so richtig Erfahrung aufs Feld brachte.

Meistgelesene Artikel

Sven Schipplock hatte schon vor dem Spiel satte 149 Bundesliga-Partien für Hoffenheim, den Hamburger SV und Darmstadt 98 auf dem Buckel - und damit mehr als alle seiner eingesetzten Teamkollegen zusammen.

Im Übrigen war die Partie in Frankfurt auch für Neuhaus eine Premiere: Nach über 300 Spielen in der Zweiten Liga stand er im Alter von 60 Jahren zum ersten Mal in der Bundesliga an der Seitenlinie.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image