vergrößernverkleinern
Kingsley Coman (l.) erzielte im Champions-League-Finale den Siegtreffer für Bayern
Kingsley Coman (l.) erzielte im Champions-League-Finale den Siegtreffer für Bayern © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kingsley Coman fehlt derzeit im Mannschaftstraining des FC Bayern. Der Finalheld von Lissabon befindet sich momentan in häuslicher Quarantäne.

Finalheld Kingsley Coman muss im Training des FC Bayern eine Zwangspause einlegen.

Der Franzose befindet sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Das berichtete der Klub am Dienstag auf seiner Webseite.

Coman hatte demnach zu einer positiv auf das Corona-Virus getesteten Person aus seinem Umfeld Kontakt. Der 24-Jährige selbst ist allerdings nicht infiziert, ein Coronatest am Sonntag fiel negativ aus.

Anzeige

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Nur Cybertraining für Coman möglich

Der Franzose hält sich aktuell mit Cybertraining fit. Ob Coman beim Bundesligastart gegen den FC Schalke 04 am Freitag mitwirken kann, ist fraglich.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Coman erzielte beim 1:0-Erfolg im Endspiel der Champions League gegen Paris Saint-Germain im August den entscheidenden Treffer.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image