vergrößernverkleinern
Sebastian Kehl ist Lizenzspielerchef beim BVB
Sebastian Kehl ist Lizenzspielerchef beim BVB © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sebastian Kehl stellt erneut klar, dass sich kein Verein Hoffnungen auf Jadon Sancho machen müsse. Den Transfermarkt hat der BVB dennoch im Blick.

Vor dem DFB-Pokal-Duell zwischen dem MSV Duisburg und Borussia Dortmund hat Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspieler-Abteilung, nochmal deutlich gemacht, dass Superstar Jadon Sancho den Verein nicht verlassen wird.

Auf die Frage in der ARD, ob die Schwarz-Gelben definitiv mit dem englischen Nationalspieler in die neue Saison 2020/21 gehen, sagte Kehl: "Garantiert! Jadon Sancho wird bei Borussia Dortmund in dieser Saison spielen. Das haben wir schon vor ein paar Wochen ganz klar gemacht. Da wird es keine Veränderung geben."

Den Frust bei Manchester United, von dem in England aufgrund der gescheiterten Lockrufe berichtet wird, wird aufgrund Kehls erneuter Abweisung sicher nicht kleiner. United hatte großes Interesse am 20-Jährigen, kann sich in diesem Sommer einen Transfer aber abschminken.

Anzeige

Nach SPORT1-Informationen soll United nie die 120-Millionen-Euro-Wunschforderung des BVB erfüllt haben, geschweige denn ein Angebot abgegeben haben. Sanchos Vertrag gilt zudem noch bis 2023, sodass die Dortmunder alle Trümpfe in der Hand halten.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Bei der Frage, ob die Borussia nochmal auf dem Transfermarkt tätig wird, ließ sich Kehl nicht in die Karten blicken: "Wir beobachten natürlich den Markt bis zum 5. Oktober. Man weiß nie, was sonst noch passiert. Wir werden natürlich auch unsere Mannschaft anschauen und schauen, ob noch Verletzungen dazukommen. Ansonsten sind wir sehr gut aufgestellt und wir fühlen uns insgesamt mit diesem Kader gerüstet für die Saison."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image