vergrößernverkleinern
Plea wurde positiv getestet und wird Gladbach fehlen
Plea wurde positiv getestet und wird Gladbach fehlen © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss im Spiel gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) auf Alassane Plea verzichten.

Mönchengladbach (SID) - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss im Spiel gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) auf Alassane Plea verzichten. Trainer Marco Rose bestätigte, dass der Franzose positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Der Fall ist seit Samstag bekannt, den Namen des Spielers nannte der Verein bisher nicht.

"Mit seinen Qualitäten wird er uns am Samstag natürlich enorm fehlen", sagte Rose, der aber wieder auf Denis Zakaria zurückgreifen kann. Der Schweizer Nationalspieler steht nach achtmonatiger Pause erstmals im Kader.

Zakaria werde "auf der Bank sitzen und natürlich auch eine Option sein", kündigte Rose an. Der Coach mahnte aber Geduld an: "Er fühlt sich gut und ist schmerzfrei. Wir werden versuchen, ihn in den nächsten Wochen wieder heranzuführen. Aber natürlich braucht er immer noch Zeit." Der 23-Jährige hatte sich Anfang März am Knie verletzt und war daraufhin operiert worden.

Anzeige

Gegen Augsburg fehlen wird hingegen Nationalspieler Jonas Hofmann. Der Mittelfeldspieler hatte sich im Länderspiel gegen Tschechien (1:0) einen Muskelbündelriss im Oberschenkel zugezogen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image