vergrößernverkleinern
Wurde suspendiert: Nabil Bentaleb (r.)
Wurde suspendiert: Nabil Bentaleb (r.) © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach seiner neuerlichen Ausbootung bei Schalke 04 hat Nabil Bentaleb zum Konter ausgeholt.

Nach seiner neuerlichen Ausbootung bei Schalke 04 hat Nabil Bentaleb zum Konter ausgeholt. Er sei "sehr überrascht und enttäuscht", dass er beim Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga "ohne glaubwürdige Erklärung" aussortiert wurde, schrieb der Algerier bei Instagram. Zudem beklagte der 26-Jährige den Umgang mit seiner Person, teilweise sei er Kritik ausgesetzt gewesen, die an Rassismus grenze.

"Ich möchte jeden daran erinnern, dass ich zu jedem Zeitpunkt professionell geblieben bin", führte Bentaleb aus, der in der vergangenen Woche zum insgesamt fünften Mal in dreieinhalb Jahren auf Schalke unter dem mittlerweile vierten Trainer aussortiert worden war. Diesmal soll die Entscheidung jedoch endgültig sein, spätestens zum Saisonende wolle man sich von dem Mittelfeldspieler trennen, hatten die Schalker mitgeteilt.

Bentaleb schloss seinen Post mit einer Danksagung an den algerischen Verband, Nationaltrainer Djamel Belmadi und "einige Fans und Spieler" für die "warmen Worte und die Unterstützung".

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image