Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Trainer Marco Rose von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach ist der Corona-Wirbel um Breel Embolo vorerst erledigt.

Für Trainer Marco Rose von Bundesligist Borussia Mönchengladbach ist der Corona-Wirbel um Breel Embolo vorerst erledigt. "Wir haben mehrfach geredet. Mir muss er nichts mehr erklären", sagte Rose nach dem 4:2 (2:2)-Erfolg zum Rückrundenauftakt gegen Vizemeister Borussia Dortmund. Embolo war nach seiner Rückkehr in den Kader in der 70. Minute eingewechselt worden.

Die Polizei Essen ist weiter davon überzeugt, dass Embolo am vergangenen Wochenende Gast einer in Corona-Zeiten illegalen Party war. Der Schweizer bestreitet das. "Wir nehmen ihm glaubhaft ab, dass er nicht Teil einer Party war", betonte Rose am Freitagabend erneut. 

Meistgelesene Artikel

Für das Spiel gegen Werder Bremen (1:0) am vergangenen Dienstag war Embolo vorsorglich wegen eines möglichen Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung aus dem Kader gestrichen worden. Nach negativen Coronatests nahm der 23-Jährige am Mittwoch das Training wieder auf.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image