vergrößernverkleinern
Joshua Zirkzee ist für drei Spiele gesperrt
Joshua Zirkzee ist für drei Spiele gesperrt © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bayern München muss für drei Spiele auf Stürmertalent Joshua Zirkzee verzichten.

Bayern München muss für drei Spiele auf Stürmertalent Joshua Zirkzee verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den niederländischen Juniorennationalspieler nach seiner Roten Karte im Derby gegen 1860 München (0:2) wegen rohen Spiels für drei Drittligapartien gesperrt. Darüber hinaus darf er bis zum Ablauf der Sperre auch in keinem anderen Meisterschaftsspiel eingesetzt werden.

Zirkzee war im Drittligaspiel gegen den TSV am vergangenen Samstag von Schiedsrichter Martin Petersen (Stuttgart) des Feldes verwiesen worden (27.). Der 19-Jährige kam im Kampf um den Ball gegen Keeper Marco Hiller zu spät und verletzte diesen im Gesicht. Der Torwart blutete stark und musste genäht werden, konnte aber weiterspielen.

Zirkzee sollte die Bayern eigentlich im Winter verlassen. "Es ist wichtig, dass ich komplette Partien spiele. Ich versuche, fit zu bleiben, und wenn ich während der Winterpause per Leihe wechseln kann, ist das vielleicht eine Option", sagte er der Zeitung Algemeen Dagblad.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image