Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern lässt eines seiner Talente ziehen - wenn auch nur auf Leihbasis. Der ein oder andere Fan fühlt sich sofort an David Alaba erinnert.

Chris Richards verlässt den FC Bayern auf Leihbasis - bleibt aber in der Bundesliga. 

Der Abwehrspieler des deutschen Rekordmeisters schließt sich der TSG Hoffenheim an. Dies berichtet Sky am Sonntag, SPORT1 kann eine entsprechende Meldung bestätigen. Eine Kaufoption wird es nicht geben. Der 20-Jährige kam in der laufenden Saison in sieben Spielen bei der Profimannschaft des FCB zum Einsatz, lief zudem auch acht Mal in der 3. Liga für Bayern II auf. 

Meistgelesene Artikel

Bei Hoffenheim soll der junge US-Amerikaner mehr Spielzeit auf hohem Niveau bekommen. Richards kann sowohl in der Innen- als auch in der Außenverteidigung auflaufen. Auf Twitter fühlten sich nach Bekanntwerden des Wechsels, der von offizieller Seite noch nicht bestätigt ist, einige Fans gleich an David Alaba erinnert. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Österreicher war als hoffnungsvoller Verteidiger ebenfalls in jungen Jahren zur TSG ausgeliehen worden, um dann nach seiner Rückkehr nach München einen Weltkarriere hinzulegen. Ob Richards, der 2019 vom FC Dallas nach Bayern kam, eine ähnliche Entwicklung hinlegen kann, wird sich zeigen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image