Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Verpflichtung von Klaas-Jan Huntelaar ruft wegen dessen Fitness-Zustand Zweifel auf. Nun meldet sich Jochen Schneider in der Debatte zu Wort.

Der umstrittene Sportvorstand Jochen Schneider vom FC Schalke 04 hat Kritik an der Rückkehr von Klaas-Jan Huntelaar zurückgewiesen.

Der 37-Jährige, der ablösefrei von Ajax Amsterdam kam, hat bisher vier der fünf Pflichtspiele wegen einer Wadenverletzung verpasst (Tabelle der Bundesliga). 

"Die Verpflichtung war kein Fehler. Verletzungen gehören leider zum Sport dazu. Wir hoffen, dass Klaas-Jan schnellstmöglich aufs Feld zurückkehren und seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen kann", sagte Schneider den Zeitungen der Funke Mediengruppe: "Trotz der Verletzung hat er seit Tag eins eine ganz wichtige Rolle in der Kabine übernommen."

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Huntelaar hatte sich vor dem Wechsel nach Schalke an der Wade verletzt. Darüber hatte er die Schalker informiert.

"Wir wussten um diese Beschwerden und haben mit Klaas-Jan sehr ausführlich hierüber gesprochen", meinte Schneider. Bislang kam der Torschützenkönig von 2012 lediglich beim 1:1 vor einer Woche bei Werder Bremen für zehn Minuten zum Einsatz.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image