Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern musste bislang nur selten ohne Robert Lewandowski auskommen. Wie lief es ohne ihn, wer vertrat ihn wie erfolgreich? Hier der Überblick.

Der FC Bayern ohne Robert Lewandowski: Das war in den vergangenen sieben Jahren ein seltenes Bild.

Der Weltfußballer - der wegen einer Knieverletzung nun rund vier Wochen ausfällt und deshalb auch um seinen Angriff auf den Gerd-Müller-Rekord bangen muss - hat seit 2014 genau 325 Pflichtspiele für den FC Bayern absolviert und dabei 288 Tore geschossen. Verpasst hat er bislang nur sehr wenige Partien: Der für seinen manischen Ehrgeiz bekannte Pole konnte und wollte fast immer spielen, zu Regenerationspausen ließ er sich immer nur widerwillig überreden.

Wie aber liefen die Partien, in denen Bayern Lewandowski nicht aufbieten konnte oder wollte - wegen Verletzungen, Sperren oder aus anderen Gründen? (Der Spielplan der Bundesliga)

Anzeige

Die gute Nachricht für Bayern: In der Regel lief es auch ohne den 32-Jährigen: Von 24 Pflichtspielen ohne ihn gewannen die Bayern 18 (4 Remis, 2 Niederlagen), die Tormaschinerie geriet selten ins Stocken.

Die schlechte Nachricht: Ausgerechnet das klar wichtigste Spiel, bei dem Lewandowski fehlte, ging verloren - auf allerhöchstem Niveau kann seine Abwesenheit eben dann doch den Unterschied machen.

SPORT1 gibt den Überblick über alle Bayern-Spiele ohne Lewandowski, seine Vertreter und wie sie sich schlugen.

Meistgelesene Artikel

18.10.2014 gegen Werder Bremen (Bundesliga, 6:0-Sieg)

Trainer Pep Guardiola lässt Lewandowski auf der Bank, Thomas Müller spielt Mittelstürmer (1 Tor, 2 Vorlagen).

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

19.12.2014 bei Mainz 05 (Bundesliga, 2:1-Sieg)

Lewandowski fehlt mit einer Prellung, Ersatz Thomas Müller legt das Siegtor von Arjen Robben auf.

02.05.2014 bei Bayer Leverkusen (Bundesliga, 0:2-Niederlage)

Lewandowski fällt wegen einer Schulterverletzung aus, wird vertreten von Claudio Pizarro.

19.09.2015 bei Darmstadt 98 (Bundesliga, 3:0-Sieg)

Lewandowski fehlt mit Sprunggelenksproblemen, der auf der 9 spielende Mario Götze bleibt ohne Torbeteiligung.

30.04.2016 gegen Gladbach (Bundesliga, 1:1-Remis)

Guardiola schont Lewandowski am 32. Spieltag bei schon entschiedener Meisterschaft, Mittelstürmer Thomas Müller köpft das Münchener Tor ein.

26.10.2016 gegen FC Augsburg (DFB-Pokal, 3:1-Sieg)

Carlo Ancelotti bietet Youngster Julian Green anstelle Lewandowskis auf, der inzwischen bei Greuther Fürth spielende Deutschamerikaner trifft zum 2:0.

12.04.2017 gegen Real Madrid (Champions League, 1:2-Niederlage)

Eine Schulterverletzung kostet Lewandowski das Viertelfinal-Hinspiel – bis jetzt Bayerns einziges K.o.-Spiel in der Königsklasse, bei dem er fehlte. Ersatz Thomas Müller kann nicht verhindern, dass Cristiano Ronaldo das Spiel mit einem Doppelpack zu Bayerns Ungunsten entscheidet. Bayern scheidet im Rückspiel nach Verlängerung aus.

Beim Champions-League-Viertelfinale 2017 war Lewandowskis Ausfall verhängnisvoll
Beim Champions-League-Viertelfinale 2017 war Lewandowskis Ausfall verhängnisvoll © Imago

15.04.2017 bei Leverkusen (Bundesliga, 0:0-Remis)

Lewandowski ist drei Tage nach der Real-Pleite gelbgesperrt, wieder vertritt ihn Müller.

31.10.2017 bei Celtic Glasgow (Champions League, 2:1-Sieg)

Trainer Jupp Heynckes kompensiert Lewandowskis Ausfall wegen muskulärer Probleme in dem Gruppenspiel ungewöhnlich, er zieht James auf die 9 vor. Die Tore schießen Kingsley Coman und Javi Martínez.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

12.01.2018 bei Leverkusen (Bundesliga, 3:1-Sieg)

Patellasehnenprobleme stoppen Lewandowski, diesmal erzielt James ein Tor und bereitet eins vor, allerdings aus der gewohnten Mittelfeldposition. Mittelstürmer Thomas Müller ist an keinem Treffer beteiligt.

04.03.2018 beim SC Freiburg (Bundesliga, 4:0-Sieg)

Jupp Heynckes bietet zu Beginn des Liga-Endspurts Sandro Wagner an Lewandowskis Stelle auf, der trifft zum 3:0 (Darum hat Sandro Wagner mit 32 aufgehört).

07.04.2018 beim FC Augsburg (Bundesliga, 4:1-Sieg)

Backup Wagner bekommt eine weitere Bewährungschance, stellt den Endstand her.

28.04.2018 gegen Eintracht Frankfurt (Bundesliga, 4:1-Sieg)

Wieder ein erfolgreicher Vertreter-Einsatz für Wagner, der das erste Tor durch Niklas Dorsch auflegt und das zweite selbst erzielt.

25.09.2018 gegen Augsburg (Bundesliga, 1:1-Remis)

Auch Heynckes-Nachfolger Niko Kovac gönnt Wagner zwischendurch einen Startelf-Einsatz, diesmal erzielt Arjen Robben das einzige Tor.

30.10.2018 bei SV Rödinghausen (DFB-Pokal, 2:1-Sieg)

Beim mühsamen Sieg über den Regionalligisten erzielen Wagner und Thomas Müller die frühen Tore (jeweils vorbereitet von Renato Sanches).

11.12.2019 gegen Tottenham (Champions League, 3:1-Sieg)

Im fünften und letzten Gruppenspiel testet Kovac-Nachfolger Hansi Flick eine Variante ohne Lewandowski, mit Ivan Perisic als Mittelstürmer. Die Tore schießen Coman, Müller und Philippe Coutinho.

29.02.2020 bei Hoffenheim (Bundesliga, 6:0-Sieg)

Der aktuell nach Parma verliehene Youngster Joshua Zirkzee spielt anstelle des am Schienbein verletzten Lewandowski, steuert ein Tor und eine Vorlage bei.

03.03.2020 beim FC Schalke (DFB-Pokal, 1:0-Sieg)

Zirkzee ist im Pokal-Viertelfinale Joker, Flick vertraut auf Müller – das Tor schießt Joshua Kimmich.

08.03.2020 gegen Augsburg (Bundesliga, 2:0-Sieg)

Diesmal wieder Zirkzee anstelle des verletzten Top-Stürmers, es treffen Müller und Leon Goretzka.

16.06.2020 gegen Gladbach (Bundesliga, 2:1-Sieg)

Eine Gelbsperre für Lewandowski bringt Zirkzee wieder ins Spiel, der zum 1:0 trifft, das Siegtor schießt Goretzka.

15.10.2020 beim 1. FC Düren (DFB-Pokal, 3:0-Sieg)

Lewandowski ist mit Polen auf Länderspielreise, der neu verpflichtete Ersatzmann Eric Maxim Choupo-Moting springt überzeugend in die Bresche: zwei Tore, Vorlage für das dritte von Müller.

31.10.2020 beim 1.FC Köln (Bundesliga, 2:1-Sieg)

Lewandowski wird nochmal geschont, wieder spielt Choupo-Moting auf der 9, diesmal treffen Müller und Serge Gnabry.

01.12.2020 bei Atlético Madrid (Champions League, 1:1-Remis)

Einmal mehr nutzt Flick den schon feststehenden K.o.-Rundeneinzug für einen Praxistest ohne Lewandowski, Choupo-Moting spielt als Mittelstürmer, Müller trifft per Elfmeter.

09.12.2020 gegen Lok Moskau (Champions League, 2:0-Sieg)

Wieder ein Testlauf für Choupo-Moting, diesmal trifft er wieder zum 2:0, den ersten Treffer steuerte Abwehrspieler Niklas Süle bei.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image