Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern München bangt um Lucas Hernández. Der französische Abwehrspieler wird nach einem Zweikampf ausgewechselt - gibt aber nun ein Update.

Nächster Verletzungsschock beim FC Bayern München!

Lucas Hernández musste beim 3:2-Sieg des Rekordmeisters gegen den VfL Wolfsburg in der Nachspielzeit verletzt ausgewechselt werden.

Der Franzose hielt sich nach einem Zweikampf mit dem Wolfsburger Kevin Mbabu den Fuß und blieb verletzt liegen. (Tabelle der Bundesliga)

Anzeige

Ob Schienbein oder Knöchel betroffen sind, war zunächst nicht klar.

Der CHECK24 Doppelpass mit Armin Veh und Urs Meier am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Meistgelesene Artikel

Hernández von Betreuern vom Feld gebracht

Er wurde gestützt von Betreuern vom Feld gebracht und durch Tanguy Nianzou ersetzt. Inzwischen gab der Franzose aber selbst Entwarnung. Auf Twitter schrieb er: "Ich bin okay. ich schaue nach vorn."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Hernández hatte erst vergangene Woche gegen Union Berlin mit einer Rippenprellung gefehlt, stand beim 1:0 im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinales gegen Paris Saint-Germain allerdings wieder auf dem Platz.

Der 25-Jährige wechselte im Sommer 2019 für 80 Millionen Euro von Atlético Madrid zu den Bayern, war damit teuerster Neuzugang der Bundesliga-Geschichte.

In seiner Debüt-Saison warfen ihn Verletzungen immer wieder zurück. In der aktuellen Spielzeit blieb Hernández bislang von größeren Verletzungen verschont.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image