Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Abstieg des FC Schalke 04 ist schon seit Wochen besiegelt, aber die Königsblauen verabschieden sich mit einem neuen Bundesliga-Rekord - wegen Florian Flick.

Zum ersten Mal seit 1988 muss Schalke 04 den bitteren Gang in die Zweite Liga antreten, der Abstieg steht seit Wochen fest.

Aber die Königsblauen verabschieden sich mit einem neuen Rekord aus der Bundesliga! (Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Gegen die TSG Hoffenheim stand der 21 Jahre junge Florian Flick in der Startelf - er war bereits der 37. Spieler, den S04 in dieser Saison einsetzt. Durch die Einwechslungen der nächsten Debütanten Jimmy Kaparos (19) und Levent Mercan (20) in der 73. Minute, bzw. 86. Minute stellte Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis die neue Bestmarke sogar auf 39. (Tabelle der Bundesliga)

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der CHECK24 Doppelpass mit Hans Meyer und Mario Basler am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Meistgelesene Artikel

Schalke knackt Bundesliga-Rekord von Wolfsburg

Das ist eine neue Bestmarke, nie gab es in der Geschichte der Bundesliga ein Team, das mehr Akteure auf den Rasen schickte.

Den bisherigen Spieler-Rekord hatte der VfL Wolfsburg gehalten.

In der Saison 2011/2012 stellte Trainer Felix Magath für die "Wölfe" insgesamt 36 Akteure auf.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Florian Flick feiert Bundesliga-Debüt

Für den Schalker Flick war der Auftritt gegen Hoffenheim sein Bundesliga-Debüt. (Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

Der defensive Mittelfeldspieler hatte in dieser Saison bislang 33 Spiele für die 2. Mannschaft in der Regionalliga West absolviert und dabei zwei Tore erzielt.

Kaparos, ebenfalls in der Zentrale angesiedelt und für Amine Harit eingewechselt, kam in der Regionalliga bislang auf 24 Einsätze in dieser Sasison.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image