Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Borussia Dortmund muss im Spiel um den Gruppensieg bei Real Madrid womöglich auf Marco Reus verzichten. Der eben wieder genesene Nationalspieler trägt einen Infekt in sich.

Borussia Dortmund muss im Champions-League-Gruppenfinale bei Real Madrid am Mittwoch (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER)womöglich auf Marco Reus verzichten.

Der Nationalspieler ist erkältet, eine Entscheidung über seinen Einsatz wird erst am Spieltag fallen. Am Abschlusstraining im Estadio Santiago Bernabeu am Dienstagabend nahm der 27-Jährige allerdings teil. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Es ist ein Infekt, der ihn etwas behindert. Am liebsten hätten wir ihn wieder von Beginn an auf dem Feld", sagte Trainer Thomas Tuchel. "Aber das möchten wir sicher auch in Köln." Dort tritt der BVB am Samstag (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) in der Bundesliga an.

Anzeige

Auf Mario Götze hatte Tuchel ohnehin verzichtet. Der Weltmeister leidet an leichten Knieproblemen und wird geschont, er soll in Köln wieder dabei sein. Raphael Guerreiro hat weiter muskuläre Probleme.

Tuchel bezeichnete das letzte Spiel der Gruppe F als "wunderbare Gelegenheit, zu wachsen". Die Ausgangslage, für den Gruppensieg einen Punkt holen zu müssen, könne ein guter Test für die folgenden K.o.-Spiele werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image