Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Cristiano Ronaldo bricht einen Rekord in der Champions League nach der anderen. Sein Führungstreffer gegen Turin ist sein drittes Tor in einem Finale.

Cristiano Ronaldo schreibt weiter Geschichte. Das Führungstor für Real Madrid im Champions-League-Finale gegen Juventus Turin war in vielfacher Hinsicht herausragend.

Der Weltfußballer ist der erste Spieler, der in drei Endspielen der Königsklasse getroffen hat:

Zuvor war das dem Torjäger bereits 2008 für Manchester United gegen den FC Chelsea und 2014 für Real gegen Atletico Madrid gelungen.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zum fünften Mal in Folge Torschützenkönig

Durch seinen Treffer zum 3:1 zog der Portugiese mit seinem zwölften Saisontor zudem am zuvor führenden Lionel Messi (FC Barcelona) vorbei.

Damit ist Ronaldo zum fünften Mal in Folge und insgesamt zum sechsten Mal Torschützenkönig der Champions League.

Auch in der Wertung der Topscorer ist der Offensivspieler mit zwölf Toren und sechs Vorlagen die Nummer eins. Es folgen Messi (11 Tore/3 Vorlagen) und Neymar (4 Tore/8 Vorlagen) vom FC Barcelona.  

Insgesamt liegt er mit 105 Toren ohnehin klar an der Spitze der Allzeit-Bestenliste vor Messi  (94 Treffer), im Europacup hat er nun 108 Treffer erzielt. Und es war das 600. Pflichtspieltor Ronaldos für Verein und Nationalmannschaft.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der 32-Jährige ist der einzige Spieler des Wettbewerbs, dem bereits zweimal 16 oder mehr Treffer geglückt sind. Die 17 erzielten Treffer aus der Spielzeit 2013/14 bleiben Bestmarke des Wettbewerbs.

"Das ist eine unglaubliche Saison. Ich bin froh, sie mit dem Champions-League-Sieg zu krönen. Das ist ein wunderbares Ende der Saison", sagte Ronaldo.

Real erstes Team mit über 500 Königsklassen-Treffern

Das 1:0 war außerdem das 500. Königsklassen-Tor für Real, was zuvor noch keinem Team gelungen war. Hinter dem Rekordsieger (502) folgen Barcelona (459 Tore), Bayern München (415) und Manchester United (350).

Den ersten Treffer im Wettbewerb für die Königlichen erzielte in der Spielzeit 1995/96 der Chilene Iván Zamorano beim 2:0-Sieg gegen die Grasshoppers aus Zürich. Die meisten Treffer konnte der spanische Rekordmeister gegen den FC Bayern (30) sowie Ajax Amsterdam und Galatasaray Istanbul (je 20) feiern.

Lediglich gegen den FC Arsenal glückte den Madrilenen bisher kein Treffer. Im Achtelfinale 2005/06 musste Real eine 0:1-Heimpleite im Hinspiel hinnehmen, das Rückspiel in London endete torlos.

Die ewige Torjägerliste der Champions League:

1. Cristiano Ronaldo 105 Tore *

2. Lionel Messi 94 Tore *

3. Raúl 71

4. Ruud van Nistelrooy 56

5. Karim Benzema 51 *

6. Thierry Henry 50

7. Zlatan Ibrahimovic 49 *

8. Andrej Schewtschenko 48

9. Filippo Inzaghi 46

10. Didier Drogba 44 *

13. Thomas Müller 39 *

(* noch aktiv)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image