vergrößernverkleinern
Facundo Ferreyra (l.) schubste im Spiel in Rom einen Balljungen über eine Werbebande
Facundo Ferreyra (l.) schubste im Spiel in Rom einen Balljungen über eine Werbebande © Imago
teilenE-MailKommentare

Facundo Ferreyra von Schachtjor Donezk will im Achtelfinal-Rückspiel beim AS Rom das Spiel schnell machen, schießt dabei aber deutlich übers Ziel hinaus.

Facundo Ferreyra von Schachtjor Donezk hat im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League mit einem Schubser gegen einen Balljungen eine Rudelbildung ausgelöst.

In der Schlussphase dauerte es dem Argentinier beim Stand von 0:1 im Spiel beim AS Rom offenbar zu lange, bis der Helfer den Ball herausgab.

Ferreyra entriss dem Balljungen daraufhin das Spielgerät und stieß ihn über die Werbebande. Der junge Mann musste anschließend von Sanitätern behandelt werden.

Die Roma-Spieler stürmten auf den Übeltäter zu, Schiedsrichter Alberto Undiano Mallenco hatte Mühe die Gemüter zu beruhigen. Schließlich zeigte er Ferreyra lediglich die Gelbe Karte.

Randale im Fantalk: Pocher schubst Zarrella

Donezk verpasste durch die 0:1-Niederlage in Rom das Viertelfinale der Königsklasse. Das Hinspiel hatten die Ukrainer mit 2:1 gewonnen.

teilenE-MailKommentare