vergrößernverkleinern
Jürgen Klopp (r.), Campino (M.) und Peter Krawietz ließen sich von der Finalniederlage gegen Real Madrid nicht lange entmutigen
Jürgen Klopp (r.), Campino (M.) und Peter Krawietz ließen sich von der Finalniederlage gegen Real Madrid nicht lange entmutigen © Instagram/dietotenhosen_official
teilenE-MailKommentare

Jürgen Klopp feiert nach der Niederlage im Champions-League-Finale gemeinsam mit Campino von den Toten Hosen. Dabei erfinden die beiden ein lustiges Lied.

Auf dem Rasen im Olympiastadion von Kiew war Jürgen Klopp noch untröstlich, ein paar Stunden später war der Frust hingegen (vorerst) vergessen.

Der Trainer des FC Liverpool feierte in der Nacht auf Sonntag gemeinsam mit Tote-Hosen-Frontmann Campino, Moderator Johannes B. Kerner und Co-Trainer Peter Krawietz. Die Musikband postete auf Instagram ein Video, das laut Bildunterschrift um 6 Uhr morgens gedreht wurde.

Klopp besingt Niederlage

Dabei besangen Klopp und Liverpool-Edelfan Campino (mit Klopps Medaille um den Hals) die Niederlage auf lustige Art und Weise: "We saw the European cup, Madrid had all the f'***ing luck. We swear, we keep on being cool, we bring it back to Liverpool", sang das Trio lauthals.

Übersetzt: "Wir haben den Europacup gesehen, Madrid hatte das ganze Glück gepachtet. Wir schwören euch, dass wir cool bleiben und ihn zurück nach Liverpool bringen."

Henkelpott "musste leider nach Madrid"

Doch das war nicht alles: Kurze Zeit später posteten die "Hosen" erneut ein Video mit Klopp, diesmal auf deutsch: "Wir haben den Henkelpott gesehen, es war so wunder-wunderschön. Er musste leider nach Madrid, wir holen ihn nächstes Jahr zurück", sang die diesmal deutlich größere Gruppe um den Liverpool-Coach lauthals.

Kurz danach ging es mit dem Flugzeug zurück nach Liverpool. Am Abend hatten die Reds das Champions-League-Finale mit 1:3 gegen Real Madrid verloren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image