Tor-Traumstart beim BVB: Das ist Paco Alcacer
teilenE-MailKommentare

Borussia Dortmund startet am Dienstag ohne seinen spanischen Neuzugang Paco Alcacer in die Champions-League-Saison. Auch Thomas Delaney muss passen.

Borussia Dortmund wird am Dienstag zum Auftakt der Champions League beim FC Brügge (Champions League: FC Brügge - Dortmund am Dienstag ab 21 Uhr im LIVETICKERalles dazu ab 20 Uhr auch im Fantalk im TV auf SPORT1) ohne den spanischen Stürmer Paco Alcacer antreten.

Aufgrund von Oberschenkelproblemen verzichtet BVB-Trainer Lucien Favre auf den Iberer, der am vergangenen Freitag bei seinem Bundesliga-Debüt gegen Eintracht Frankfurt (3:1) einen Treffer beigesteuert hatte.

Auch Thomas Delaney wird in Belgien nicht mit von der Partie sein. Wie der Verein mitteilte, bleibt der Däne leicht angeschlagen zu Hause. Dafür ist Christian Pulisic in Brügge wieder mit an Bord.

"Wir wollen die Gruppenphase überstehen und in der Champions League überwintern. Dafür brauchen wir ein gutes Ergebnis in Brügge", sagte Sportdirektor Michael Zorc vor dem Abflug der Mannschaft.

In der vergangenen Saison scheiterte der BVB nach zwei enttäuschenden Unentschieden gegen Außenseiter APOEL Nikosia und insgesamt vier Niederlagen gegen Real Madrid und Tottenham Hotspur kläglich in der Vorrunde.

BVB will erneuten GAU vermeiden

"Es sollte uns nicht wieder passieren, dass wir durch eine Niederlage der Musik gleich wieder hinterherlaufen. Wir wollen unsere Ambitionen sofort klar untermauern", sagte Sebastian Kehl, der Leiter der Lizenzspielerabteilung, dem kicker.

Die Champions League LIVE bei DAZN - Jetzt kostenlosen Probemonat sichern!

In den vergangenen elf Spielen in der Königsklasse gelang dem BVB nur ein Sieg. "Wir sind gereift. Letzte Saison haben wir viele Spiele aus der Hand gegeben, weil wir nicht bis zum Schluss da waren oder gekämpft haben, um den Sieg zu halten. In dieser Saison haben wir einen Schritt nach vorne gemacht", sagte Torhüter Roman Bürki vor der Partie beim belgischen Meister.

Kapitän Marco Reus ergänzte: "Durch unseren Saisonstart haben wir viel Selbstvertrauen."

Vom Papier her ist Brügge die leichteste Aufgabe. AS Monaco und Atletico Madrid komplettieren die Gruppe A.

Witsel: "Mit unserer Qualität sollten wir gewinnen"

Axel Witsel warnt jedoch vor seinen Landsleuten. "Sie haben die besten Fußballer in Belgien", sagte Witsel, fügte aber an: "Mit unserer Qualität sollten wir gewinnen."

ANZEIGE: Jetzt das neue BVB-Trikot sichern - hier geht's zum Shop!

Die Erinnerungen an Brügge sind bei den Borussen aber alles andere als gut. Das Aus in der Champions-League-Qualifikation 2003 gegen die Belgier war der Beginn der dramatischen Finanzkrise. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image