Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Liverpool - Was für ein Drama an der Anfield Road: Jürgen Klopp rettet sich mit dem FC Liverpool ins Achtelfinale - sein Dank gilt seinem Keeper Alisson.

Jürgen Klopp bahnte sich seinen Weg zum Matchwinner Alisson und fiel ihm jubelnd um den Hals.

Mit einem spektakulären Reflex rettete der brasilianische Nationaltorhüter in der Nachspielzeit dem FC Liverpool den knappen 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den SSC Neapel, der den Reds das Überwintern in der Champions League sicherte. (Spielplan und Ergebnisse)

"Der Save von Alisson war Wahnsinn - sowas habe ich noch nicht gesehen!", sagte Klopp anschließend bei Sky über Alissons Glanztat gegen den eingewechselten Arkadiusz Milik. "Ich habe keine Worte dafür, da wurde er zu unserem Lebensretter", fügte Klopp später an, "hätte ich gewusst, dass Alisson dermaßen gut ist, hätte ich das Doppelte für ihn gezahlt."  

Anzeige

Entsprechend groß war die Erleichterung beim 51-Jährigen, dass sein Team das Vorrunden-Aus in der Champions League doch noch abwenden konnte. "Ich war mir keine Sekunde sicher, dass wir durch sind."

Klopp "so stolz" auf sein Team

Letztlich machte das Tor von Mohamed Salah (34.) den Unterschied aus. Der direkte Vergleich der beiden Teams endete damit remis, nur aufgrund der mehr erzielten Tore löste Liverpool das Ticket fürs Achtelfinale.

ANZEIGE: Jetzt das Trikot von Liverpool kaufen - hier geht es zum Shop!

"Ich bin einfach so stolz auf das, was meine Jungs hier abgerissen haben", sagte Klopp, der aufgrund vieler vergebener Chancen seines Teams bis zur letzten Sekunde zittern musste. "Wir haben ihnen ihr Spiel zunichte gemacht. Wir haben nicht oft genug getroffen, aber das ist jetzt völlig wurscht."

Salah düpiert Ospina

Im ersten Durchgang hatte Salah (34.) für Liverpool das Tor zum Achtelfinale aufgestoßen, Ospina sah dabei nicht gut aus. Der Neapel-Keeper ließ sich aus spitzem Winkel tunneln und verschuldete so den Gegentreffer. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

"Er ist ein Matchwinner, ein Weltklassespieler und er hat es für uns schon wieder getan", lobte Mittelfeldmann James Milner den Angreifer.

Der Ägypter erzielte in seinem neunten Heimspiel in der Champions League für die Reds sein neuntes Tor - nur Klub-Idol Steven Gerrard (14 Tore) gelangen noch mehr. In der Premier League hatte Salah am vergangenen Samstag den LFC mit einem Dreierpack beim 4:0-Erfolg in Bournemouth an die Tabellenspitze geführt.

ANZEIGE: Champions League LIVE bei DAZN - jetzt kostenlosen Probemonat sichern!

Liverpools Gegner Neapel stieg durch die Niederlage in die Europa League ab.

Im Parallelspiel löste Paris Saint-Germain mit einem 4:1 (2:0)-Erfolg bei Roter Stern Belgrad seine Pflichtaufgabe und zog als Gruppenerster in die K.o.-Runde ein. (Die Tabelle der Gruppe C)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image