Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Den Sieg im Hinspiel feiert Atleticos Trainer mit einem obszönen Jubel. Nun dreht Juve-Matchwinner Cristiano Ronaldo den Spieß um.

Wer zuletzt lacht…

Eine magische Europapokal-Nacht - und wieder einmal war Cristiano Ronaldo der Hauptdarsteller.

Der Portugiese erzielte alle Tore beim 3:0 gegen Atletico Madrid und schoss Juventus nach der 0:2-Niederlage im Hinspiel im Alleingang ins Viertelfinale.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationalen Fußball sowie die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ronaldo provoziert mit Jubelgeste

Nach seinem dritten und entscheidenden Treffer in der 86. Minute, als er eiskalt vom Punkt blieb, ließ er sich zu einer ganz besonderen Jubelgeste hinreißen.

Brüllend führte er seine beiden Hände zwei Mal in Richtung Schritt - wohl eine Retourkutsche gegen Atleticos Trainer Diego Simeone, der beim Hinspiel-Erfolg seiner Mannschaft in diesem Stil gejubelt hatte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Es bedeutet, dass wir Eier haben - richtig dicke Eier", hatte Simeone damals im Anschluss seinen Eier-Tanz erklärt. Der Atletico-Coach nahm allerdings den Konter von Ronaldo mit Humor. "Die Geste von Cristiano? Sicherlich wollte er, ebenso wie ich im Hinspiel, nur erklären, dass seine Mannschaft Persönlichkeit besitzt."

Meistgelesene Artikel

Dieses Mal hatte Ronaldo aber das bessere Ende für sich.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image