Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Schalke 04 verabschiedet sich mit einer historischen Pleite aus der Champions League. Domenico Tedesco will die Partie schnell abhaken. Die Stimmen.

Was für eine Demontage!

Mit 0:7 geht der FC Schalke 04 bei Manchester City baden. Das Aus in der Königsklasse, es hätte bitterer nicht sein können. Dementsprechend konsterniert war Trainer Domenico Tedesco nach der Partie. 

Im zweiten Spiel am Dienstag führt Juventus-Star Cristiano Ronaldo mit seinem Dreierpack gegen Atletico Madrid die Alte Dame ins Viertelfinale.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationalen Fußball sowie die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

SPORT1 fasst die Stimmen von Sky und aus der Mixed Zone zusammen.

Manchester City - Schalke 04 7:0

Domenico Tedesco (Trainer Schalke 04): "Sie können sich ja denken, wie es mir geht. Es geht mir schlecht. Wir haben es bis zur 30. Minute okay gemacht. Nach dem Gegentor hatten wir dann einen totalen Leistungsabfall. Wir haben aufgehört, zu glauben, auch wenn das natürlich nicht sein sollte. Spaß hat es heute nur einer Mannschaft gemacht."

...über die kommenden Aufgaben: "Wenn du sieben Tore kriegst und so ausscheidest, ist das extrem bitter. Wir müssen jetzt zusehen, dass wir schnell wieder unsere Kräfte regenerieren. Wir müssen uns wieder aufrappeln. Wir müssen das Spiel extrem schnell schnell abhaken, am besten heute noch. Es macht keinen Sinn, lange über dieses Spiel zu grübeln."

...über den Zustand des Klubs: "Es ist nicht meine Aufgabe, Tiefpunkte zu definieren. Irgendwas ist das Wort auch verbraucht. Wir sind einfach sang- und klanglos ausgeschieden."

Meistgelesene Artikel

Guido Burgstaller (FC Schalke 04): "Wir waren in jeder Hinsicht deutlich schlechter. In der Situation, in der wir uns derzeit befinden, ist es nicht leicht, gegen einen solchen Gegner anzutreten. Nach dem 0:1 haben wir das Selbstvertrauen verloren. Wir müssen das Spiel jetzt abhaken und so schnell wie möglich vergessen. Wir treten am Samstag vor heimischem Publikum an und wollen an die Leistung in Bremen anknüpfen. Anders wird es nicht gehen."

Pep Guardiola (Trainer Manchester City): "Es ist nicht einfach, sieben Tore in der Champions League zu erzielen. In den ersten 20 Minuten hatten wir zu sehr das Ergebnis aus dem Hinspiel im Hinterkopf. Nach der Führung waren wir viel ruhiger und haben gut gespielt. Natürlich tut es mir leid für Domenico Tedesco. In seiner Situation ist es nicht einfach. Ich wünsche ihm und Schalke alles Gute."

Leroy Sane (Torschütze Manchester City): "Ich glaube, dass Schalke in den ersten 30 Minuten gut verteidigt hat. Sie haben es uns sehr schwer gemacht, aber nach dem 1:0 haben wir immer besser Räume gefunden. Wir wissen natürlich, wie die Situation derzeit bei Schalke ist. Da ist es immer schwer, nach einem Gegentor weiter hart zu kämpfen. Ich denke nicht, dass wir nun Favorit auf den Champions-League-Titel sind. Wir wissen, wie spannend dieser Pokal ist und es immer Überraschungen geben kann. Deshalb müssen wir sehr gut aufpassen und weiter fokussiert bleiben."

Juventus Turin - Atletico Madrid 3:0 

Cristiano Ronaldo (Juventus Turin): "Es musste eine spezielle Nacht werden - und es wurde eine. Wir haben noch gar nichts erreicht, aber was für ein Comeback! Vielleicht hat mich Juve genau dafür geholt - nämlich Dinge zu erreichen, die noch nie erreicht wurden. Dieses Ergebnis wird uns pushen, wir sind stark und haben es bewiesen."

Massimiliano Allegri (Trainer Juventus Turin): "Heute haben die Jungs alles reingelegt. Sie haben nach vorne gespielt, ohne die Balance zu gefährden. Das hatte ich auch im Hinspiel im Kopf, dann habe ich es mir aber anders überlegt. Heute Abend haben wir eine tadellose und intelligente Leistung gezeigt."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image