vergrößernverkleinern
© SPORT1-Grafik: Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Auch ohne deutsche Beteiligung starten die Viertelfinals in der Champions League. Die Expertenrunde im SPORT1-Fantalk analysiert die Geschehnisse in den Stadien.

Auch wenn erstmals seit 13 Jahren keine deutsche Mannschaft mehr im Viertelfinale der Champions League steht, können die Fans im SPORT1-Fantalk weiter mitfiebern.

SPORT1 präsentiert den Fußballtalk aus der "Champions Sportsbar" im Münchner Marriot Hotel am Dienstag, 9. April, ab 20.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1.

Meistgelesene Artikel

Im Mittelpunkt stehen dabei natürlich das Geschehen bei den Partien zwischen dem FC Liverpool und dem FC Porto, sowie dem englischen Duell von Tottenham Hotspur und Manchester City. SPORT1 informiert topaktuell zu den Partien, dazu ordnet die Expertenrunde im Free-TV die Geschehnisse auf den Plätzen ein.

Anzeige

Neururer, Forster und Pocher zu Gast im Fantalk

Moderiert wird die Sendung am Dienstag von Thomas Helmer, Gäste der Runde sind SPORT1-Experte Peter Neururer, Moderator Oliver Forster, Kommentator Jan Platte und Comedian Oliver Pocher.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

Co-Moderatorin Valentina Maceri wird auch Teil der Fantalk-Runde sein und sowohl das Publikum vor Ort als auch die User in den Social-Media-Kanälen einbinden.

Liverpool will gute Ausgangslage schaffen

Nach dem Erfolg über den FC Bayern im Achtelfinale und der zurückeroberten Tabellenführung in der Premier League wird des FC Liverpool mit breiter Brust ins Heimspiel gegen den FC Porto gehen.

Angesichts der bisherigen Auswärtsschwäche in der Champions League sollten die Reds auch alles daran legen, bereits vor heimischem Publikum für eine gute Ausgangslage zu sorgen. Denn von den bisherigen vier Spielen auf fremdem Rasen gingen drei verloren.

Im zweiten Spiel des Abends sollte Manchester City gegen Liga-Konkurrent Tottenham Hotspur favorisiert sein. Während sich die Citizens im Achtelfinale souverän gegen den FC Schalke 04 durchgesetzt hatten, schalteten die Spurs ihrerseits Borussia Dortmund aus. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image