vergrößernverkleinern
Mauricio Pochettino lässt einen Startelf-Einsatz seines Stürmerstars Harry Kane noch offen
Mauricio Pochettino lässt einen Startelf-Einsatz seines Stürmerstars Harry Kane noch offen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach langer Verletzungspause ist Harry Kane wieder fit. Fraglich ist aber, ob der Stürmerstar von Tottenham Hotspur gegen den FC Liverpool in der Startelf steht.

Teammanager Mauricio Pochettino vom Champions-League-Finalisten Tottenham Hotspur sieht seine Mannschaft vor dem Champions-League-Endspiel am Samstag gegen den FC Liverpool in Madrid in guter Verfassung (Champions League, Finale: Tottenham Hotspur - FC Liverpool, ab 21 Uhr im LIVETICKER).

"Wir sind bereit. Morgen geht es darum, alles rauszuhauen", sagte Pochettino auf der Pressekonferenz.

Tottenham voller Vorfreude

Dem Gegner zollte der Argentinier großen Respekt. "Wir kennen Liverpool gut, sie kennen uns gut. Wir gehen in das Spiel mit dem Ziel, zu gewinnen. Liverpool ist mit Manchester City das beste Team Englands. Jürgen Klopp ist ein fantastischer Trainer, der ganze Klub ist fantastisch", sagte er.

Anzeige

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Entsprechend sei das Spiel für den Londoner Klub "eine absolute Freude. Wir hoffen darauf, Geschichte zu schreiben", ergänzte der 47-Jährige.

Als Schlüssel für den Erfolg sieht Pochettino einen klaren Kopf. "Du musst im Kopf frei sein für das Finale und die Emotionen ausblenden. Der Schlüssel ist, nicht daran zu denken, dass eine Milliarde Menschen zuschauen. Wir müssen es einfach genießen", stellte er klar.

Kurzfristige Entscheidung bei Kane

Eine Entscheidung über einen Einsatz des zuletzt verletzten Stürmerstars Harry Kane sei noch nicht gefallen. "Wir haben noch eine Trainingseinheit. Danach werden wir es sehen", erklärte Pochettino.

Vor dem Spiel hofft er auf eine besondere Aktion: Die gesamte Mannschaft soll auf dem Feld des Wanda Metropolitano in Madrid zu einem Foto zusammenkommen.

Meistgelesene Artikel

"Wir wollen zeigen, dass es um Zusammenhalt geht. Einige Spieler werden nicht spielen, da geht es darum, dass sie den anderen zeigen, dass sie dazugehören", sagte er.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image