Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im dritten Anlauf will Jürgen Klopp erstmals die Königsklasse gewinnen. Im Finale trifft er mit Liverpool auf die Spurs. Die PK im SPORT1-Ticker zum Nachlesen.

Im rein englischen Finale trifft der FC Liverpool am Samstagabend in der Champions League auf Ligarivale Tottenham Hotspur (Champions League, Finale: Tottenham Hotspur - FC Liverpool, ab 21 Uhr im LIVETICKER).

Dabei machten es beide Mannschaften extrem spannend und sicherten sich erst nach furiosen Aufholjagden in den Halbfinals das Ticket für Madrid. Während die Reds den FC Barcelona nach einer 0:3-Niederlage im Hinspiel vor heimischem Publikum mit 4:0 aus dem Stadion schossen, setzten sich die Spurs, trotz Hinspielniederlage und zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand im Rückspiel, gegen Ajax Amsterdam durch.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Auf der Pressekonferenz vor dem Finale stellt sich Liverpool-Trainer Jürgen Klopp den Fragen der Presse. SPORT1 begleitet die PK und hat die wichtigsten Aussagen zum Nachlesen im TICKER.

+++ Klopp über die Champions League +++

"Machen sie das Halbfinale zum Finale und ich bin so zufrieden damit. Ich liebe diesen Wettbewerb. Als Kind habe ich den Landesmeister-Pokal schon gemocht. Auch jetzt mag ich die Gruppenphase und die Auslosungen. Man kann die UEFA oder die FIFA kritisieren, aber nicht diesen Wettbewerb." 

+++ Mögliches Elfmeterschießen? +++

"Das ist nicht wirklich logisch. Nur weil das erste Spiel unentschieden endete, ist die Wahrscheinlichkeit nicht sehr groß, dass es wieder unentschieden enden wird."

+++ Klopp über Liverpool +++

"Es ist ein großer Klub. Wir haben uns ineinander verliebt. Ich hoffe, dass es noch viele Jahre anhält."

+++ Klopp über Pochettino +++

"Er hat einen zusammengewürfelten Haufen übernommen. Wir beide müssen uns darauf einstellen, dass es ein intensives Spiel wird. Es wird ein Mega-Spiel, mit so vielen englischen Fans im Stadion."

+++ Klopp über Unterstützung aus Deutschland +++

"Wenn viel mehr Menschen aus Deutschland für Tottenham wären als für uns, wäre das schon hart. Klar spüre ich die Unterstützung. Das kriegen wir schon mit. Alle warten auf die große Party."

+++ Klopp über seinen Finalfluch +++

"Wir sind zumindest in den vergangenen sieben Jahren der Weltrekordhalter darin, Halbfinals zu gewinnen. Ich bin nur ein ganz normaler Mensch. Manchmal sitze ich schon in meinem Zimmer und hadere mit dem Schicksal. Wenn ich mich aber selbst als Looser sehen würde, hätten wir ein Problem. Ich denke nicht, dass ich in meiner Karriere vom Pech verfolgt bin. Es gibt Momente, da hast du Glück oder Pech."

+++ "Es gibt keinen Vorteil" +++

"Es geht nicht darum, irgendeinen Vorteil zu haben. Die Leute sagen, dass wir die Favoriten sind, weil wir schon mal im Finale standen. Aber es gibt keinen Vorteil."

+++ Konstanz ist alles +++

"Konstanz ist das große Thema bei uns. Auch morgen wird es wieder darum gehen."

+++ Team ist reifer geworden +++

"Natürlich werden wir reifer. Das ist ganz normal. Ich will in dem Zusammenhang nur Trent Alexander Arnold nennen."

+++ Firmino ist fit +++

"Firmino ist hier. Wenn nichts außergewöhnliches mehr passiert, wird er fit sein. Ich verrate aber nicht, ob er in der Startelf stehen wird."

+++ Mit einem Lächeln betritt Klopp das Podium +++

"Auch ein Fallrückzieher aus 18 Metern kann reingehen. Das habe ich aus meinem letzten Finale gelernt. Wenn ich der Grund bin, dass wir sechs Finals verloren haben, dann sei es so. Aber wir stehen schon wieder im Finale. Wir haben sehr viel daraus gelernt. Das letzte Finale war ein Startpunkt für die folgenden Spiele."

+++ "Klopp hat den Klub verändert" +++

"Wir spielen auch für die Coaches. Jürgen Klopp hat diesen Klub verändert. Auch für ihn wollen wir die Trophäe holen", beteuert Robertson.

+++ Lehren aus der Niederlage in Kiew +++

"Wir haben es aus der Niederlage in Kiew gelernt. Sie hat uns gelehrt, wie wir Spiele gewinnen können, wie wir unser Tor besser schützen können", sagt Alexander Arnold. "Wir sind reifer geworden. Die Finals sind passé. Wir wollen aber nicht dieselben Gefühle wieder durchleben müssen", sagt der Schotte Robertson.

+++ "Werden unseren Stil nicht ändern" +++

"Wir haben unseren Stil und werden ihn auch morgen nicht ändern. Wir werden uns nicht zurückziehen, darauf werden die Spurs doch nur warten", sagt Trent Alexander Arnold.

+++ "Fans werden uns riesig unterstützen" +++

"Wir hoffen, dass wir weiter so gut spiele wie bislang in dieser Saison. Wir kennen unsere Fans so gut. Sie werden uns wieder riesig unterstützen. Von der ganzen Horde an Fans werden aber leider nur relativ wenige ins Stadion kommen", sagt Andrew Robertson.

+++ Robertson selbstbewusst +++

"Es sind zwei sehr gute Mannschaften, die da aufeinandertreffen. Sie können einem wehtun. Aber sie sind sicherlich nicht besser als wir. Wir sind heiß darauf, das zu zeigen."

+++ Alexander Arnold spricht +++

"Wir sind auf alles vorbereitet und werden top vorbereitet sein. Es ist sehr ausgeglichen von der Qualität her. Es geht darum, wer den Sieg mehr will. Der Matchplan steht. Es wird sehr taktisch werden."

+++ Robertson und Alexander-Arnold haben den Vortritt +++

Vor Klopp sprechen die beiden Außenverteidiger von Liverpool

+++ Firmino fit, Keita fällt aus +++

Roberto Firmino steht im Finale gegen Tottenham wieder zur Verfügung. Der ehemalige Hoffenheimer hatte sich zuletzt mit einer Muskelverletzung herumgeplagt und stand letztmals Im April auf dem Feld. Hingegen wird der früherer Leipziger Naby Keita das Duell wegen seiner Leistenverletzung definitiv verpassen. 

+++ Klopp zum vierten Mal in einem Europapokal-Finale +++

Dreimal stand Jürgen Klopp mit seinen Mannschaften bereits in einem europäischen Finale - dreimal ging er als Verlierer vom Platz. Nachdem er sich 2013 mit Borussia Dortmund in Wembley gegen den FC Bayern München geschlagen geben musste, unterlag er drei Jahre später im Endspiel der Europa League mit dem FC Liverpool gegen den FC Sevilla. Im Vorjahr folgte dann gegen Real Madrid die zweite Final-Niederlage in der Königsklasse.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image