Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Liverpool empfängt den FC Barcelona zum Halbfinal-Rückspiel der Champions League. Es gilt, ein 0:3 aufzuholen. Jürgen Klopp erklärt den Plan.

Das Gigantentreffen zwischen dem FC Barcelona und dem FC Liverpool kannte nur einen Sieger: Die Katalanen schlugen die Reds mit 3:0 und stehen mit einem Bein im Finale der Champions League. (Champions League: FC Liverpool - FC Barcelona, Dienstag ab 21.00 Uhr im LIVETICKER)

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Liverpool bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Vor dem bedeutenden Rückspiel äußert sich Klopp über die Katalanen, Messi, seinen taktischen Plan - sowie über den Gesundheitszustand von Mohamed Salah und Roberto Firmino.

Anzeige

Die Pressekonferenz im SPORT1-Ticker zum Nachlesen:

+++ Die PK ist beendet +++

Das war die letzte Frage an Jürgen Klopp. Damit ist die Pressekonferenz beendet.

+++ So will Klopp Messi stoppen +++

Ein Journalist stellt die These auf, dass Messi so gut wie nicht zu stoppen sei, und fragt, wie der Argentinier dennoch aus dem Spiel genommen werden soll. "Indem ich das Wort 'so gut wie streiche". Wir müssen ihn kalt stellen und dürfen ihm keine Chance lassen", entgegnet Klopp. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

+++ Klopp erinnert sich nicht an Gespräch mit Messi +++

Nach dem Spiel im Camp Nou hatte Klopp mit Lionel Messi gesprochen - über was, dass will der Trainer allerdings nicht mehr wissen. "Ich weiß es nicht mehr. Ich kann mich nicht mehr erinnern. Ich hoffe ich habe ihm nicht gesagt, was nach so einem Spiel in einem Trainerkopf vorgeht."

+++ Über die Situation von ter Stegen und Neuer

"Ich möchte mich an dieser Diskussion eigentlich nicht beteiligen. Das ist für mich nicht wichtig. Aber wenn ich ter Stegen und Neuer hätte, wäre ich absolut froh. Das zeigt, dass Deutschland absolut kein Torwartproblem hat."

+++ Klopp will mit voller Offensive starten +++

Klopp will je nach Spielstand auf das Ergebnis reagieren und sich nicht von Anfang an auf ein 3:0-Sieg festlegen. "Wir müssen ohnehin Tore erzielen, kreativ und offensiv spielen", sagt er. "Wir müssen volles Risiko gehen." Das wird ob des Ausfalls von Salah und Firmino allerdings umso schwieriger werden.

+++ Barcelona geht ausgeruhter ins Spiel +++

Der FC Barcelona konnte nach der bereits sicheren Meisterschaft am Wochenende viel rotieren, schonte gegen Celta Vigo unter anderem Messi, Suarez und ter Stegen. Dagegen ist es für Liverpool das dritte Spiel innerhalb von zwölf Tagen und die Reds stecken noch immer voll im Titelduell mit Manchester City.

+++ Über die Hoffnung, ein Wunder wie die AS Rom zu schaffen +++

Im Vorjahr konnte die AS Rom nach einem 1:4 im Hinspiel gegen Barcelona noch die Wende schaffen und erreichte dank eines 3:0 im Rückspiel noch das Halbfinale. "Klar haben wir uns das nochmal ins Gedächtnis gerufen. Allerdings hatte Rom damals ein Auswärtstor, das hat es einfacher gemacht", antwortet Klopp auf die Frage, ob er sich dieses Spiel als Motivation nimmt. 

+++ Zur Situation vor dem Rückspiel +++

"Wir werden es einfach versuchen. Mit allem, was wir tun können. Es ist nun einfach die Situation, die wir aus dem Hinspiel mitgenommen haben. Wir sind weit davon entfernt, aufgegeben zu haben. Natürlich stehen wir mit dem Rücken zur Wand, aber es ist Fußball. Zwei der besten Stürmer der Welt stehen morgen nicht zur Verfügung, aber wir werden es versuchen. Wir wollen das kleine Wunder schaffen. Aber keine Frage, es wird unfassbar schwierig."

+++ Zum Spiel von Manchester City gegen Leicester +++

"Es ist einfach ein Fußballspiel, was heute Abend stattfindet. Ich glaube, ich werde es mir selbst nicht anschauen können. Nach dem Spiel werden wir sehen, wo wir in der Premier League stehen."

+++ Wie ist der Stand bei Salah und Firmino +++

Beide Spieler stehen nicht zur Verfügung, erklärt Klopp. "Leider muss ich bestätigen, dass Mo Salah morgen nicht spielen kann."

+++ Klopp ist da +++

Jürgen Klopp eröffnet die Pressekonferenz und stellt sich den Fragen vor dem Rückspiel gegen den FC Barcelona.

+++ Liverpool hofft auf ein Wunder +++

Nach der 0:3-Niederlage im Hinspiel braucht Liverpool im Rückspiel an der Anfield Road beinahe ein Wunder, um noch das Finale zu erreichen. Zwar setzten sich die Reds im letzten Duell beider Teams in der Champions League im Achtelfinale der Saison 2006/2007 in zwei Duellen mit den Katalanen durch, der letzte Heimsieg gegen Barca liegt aber bereits 18 Jahre zurück.

+++ Klopp spricht vor Barca +++

Jürgen Klopp stellt sich ab 13.00 Uhr den Fragen der Journalisten. Ebenso spricht Trent Alexander-Arnold.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image