Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der BVB trifft in der Champions League auf Inter Mailand, muss dabei aber auf Marco Reus verzichten. Die PK mit Lucien Favre und Julian Weigl zum Nachlesen.

Wegweisendes Duell für Borussia Dortmund in der Champions League. (Champions League: Inter Mailand - Borussia Dortmund, Mi. ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Bei Inter Mailand kann der BVB mit einem Sieg den vermeintlichen Konkurrenten im Kampf um den Achtelfinaleinzug hinter dem FC Barcelona bereits auf sechs Zähler distanzieren.

Verzichten muss BVB-Coach Lucien Favre dabei aber auf Marco Reus, Marcel Schmelzer und Paco Alcacér. Auch hinter Roman Bürki steht noch ein Fragezeichen. Auf der Pressekonferenz sprach er über die Ausfälle und seinen Plan gegen den italienischen Top-Klub. Auch Julian Weigl stellte sich den Fragen der Medienvertreter.

Anzeige

SPORT1 hat die Pressekonferenz im zum Nachlesen.

+++ Weigl über Sancho +++

Auf SPORT1-Nachfrage, welchen Eindruck Sancho nach seiner Suspendierung macht: "Das mit Jadon haben wir intern geregelt. Der Umgang mit ihm ist ganz normal. Sicherlich hat er sich geärgert. Er hat danach ganz normal im Training Gas gegeben. Das erwarten wir auch von ihm. Er wird bereit sein.

+++ Weigl über seine Gegenspieler+++

Auf SPORT1-Nachfrage, gegen welche Brocken er in der Bundesliga schon gespielt habe. "Ich habe gegen Haller, Joelinton und Lewandowski gespielt. Die waren körperlich sehr stark. 

+++ Favre über Inter +++

"Sie sind sehr effizient, sie können sehr gut verteidigen. Jede Mannschaft hat ihre Qualität und ihre Fehler."

+++ Weigl über ein Duell mit Lukaku +++

"Ich habe auch in der Bundesliga schon gegen richtige Brocken gespielt, also damit sollte ich schon klarkommen können. Ob ich spiele, entscheidet der Trainer.

+++ Favre über Hummels +++

"Er hat schon gegen Barca und Leverkusen gut gespielt. Wir sind sehr zufrieden, dass er hier ist. Die Nationalmannschaft ist nicht mein Thema."

+++ Favre über das Fehlen von Reus und Alcacer +++

"Es bringt nichts, über ihn zu sprechen. Bereits in der Vergangenheit gab es Ausfälle und es hat gut funktioniert. Er hat einen Infekt und fühlt sich heute nicht bereit. Wir haben genug sehr gute Spieler, die diese beiden Ausfälle kompensieren können und es gut machen werden."

+++ Weigl über die Bedeutung des Sieges gegen Gladbach +++

"Wir haben am Wochenende sehr gut verteidigt und waren erleichtert, dass wir uns den Sieg geholt haben. Trotzdem war das erst der Anfang der drei schweren Wochen. Wir wollen morgen nachlegen."

+++ Favre über die Konstellation +++

"Es sind noch vier Spiele zu spielen. Aber natürlich ist es unser Ziel, das Achtelfinale zu erreichen."

+++ Favre über einen Einsatz von Bürki +++

"Wir wissen noch nicht, ob er spielen kann. Er hat noch gestern nicht trainiert. heute sieht es aber besser bei ihm aus. Wir schauen nach dem Training."

+++ Sancho und Bürki dabei +++

Nach seiner Suspendierung für das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach ist Jadon Sancho erwartungsgemäß wieder im Kader für die Partie bei Inter. Hinter Roman Bürki steht noch ein Fragezeichen. Außerdem ist Mario Götze nach seinem grippalen Infekt ebenfalls wieder mit von der Partie.

+++ Herzlich willkommen +++

Guten Abend und herzlich willkommen zum Liveticker der BVB-Pressekonferenz vor dem dritten Gruppenspiel in der Champions League bei Inter Mailand mit Trainer Lucien Favre und Julian Weigl.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image