vergrößernverkleinern
Marco Reus droht das Spiel gegen Inter Mailand zu verpassen
Marco Reus droht das Spiel gegen Inter Mailand zu verpassen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der BVB bangt vor dem Champions-League-Spiel gegen Inter Mailand um den Einsatz von Kapitän Marco Reus. Roman Bürki kehrt dagegen zurück ins Dortmunder Tor.

Borussia Dortmund muss vor wegweisenden Tagen den Ausfall seines Kapitäns befürchten.

Marco Reus wurde im Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg (3:0) am Samstag nach 27 Minuten ausgewechselt, nachdem er einen Schlag auf den Fuß bekommen hatte - jene Stelle, die ihm seit Jahren Probleme bereitet. Sein Einsatz am Dienstag gegen Inter Mailand (Champions League: Borussia Dortmund - Inter Mailand, ab 21.00 Uhr im LIVETICKER) ist gefährdet.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

"Ich weiß noch nicht, was mit ihm ist", sagte Trainer Lucien Favre während der Pressekonferenz am Montag. Erst am Nachmittag oder möglicherweise am Dienstag werde eine Entscheidung fallen. Im Abschlusstraining stand Reus am Abend zumindest in den öffentlichen 15 Minuten nicht auf dem Platz. Ansonsten, sagte Favre, gebe es "keine Verletzungssorgen". 

Sieg gegen Inter beinahe Pflicht

Das Spiel gegen Inter in der Gruppe F mit Slavia Prag und dem FC Barcelona ist für beide Mannschaften wegweisend. Mit einem Sieg könnte der BVB langsam fürs Achtelfinale planen, im Falle einer Niederlage wäre der Rückstand auf die Mailänder nur noch mit viel Schützenhilfe aufzuholen.

Meistgelesene Artikel

"Wir müssen gut angreifen, aber auch gut verteidigen", forderte Favre: "Das ist eine sehr gefährliche Mannschaft."

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Der Schweizer hat zuletzt ein Plädoyer für die Rotation gehalten, wird aber gegen den früheren Europapokalsieger niemanden schonen. Axel Witsel, Jadon Sancho und Thomas Delaney werden höchstwahrscheinlich in die Startelf zurückkehren. Roman Bürki löst Marwin Hitz wieder im Tor ab. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image