Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim 0:0 gegen Slavia Prag zeigen sich die Profis des FC Barcelona als schlechte Verlierer. Allein Keeper Marc-André ter Stegen zeigt Größe.

Der Frust nach der Nullnummer gegen Slavia Prag in der Champions League saß bei einigen Spielern des FC Barcelona wohl richtig tief.   

So zeigte sich Slavia-Keeper Ondrej Kolar mächtig enttäuscht über das Verhalten der Barca-Profis nach dem Schlusspfiff und kritisierte das arrogante Verhalten von Messi und Co.  

"Messi und die anderen sind einfach gegangen, manche haben uns nicht mal die Hand gegeben", erklärte der 25-jährige Keeper bei iDNES.cz. "Das war schon traurig. Wir wollten diese großen Spieler mal treffen, mit ihnen das Trikot tauschen. Aber sie haben sich nicht gut benommen."

Anzeige

Der tschechische Torhüter wuchs mit seinen Mitspielern im Camp Nou über sich hinaus und entführte so einen Punkt gegen den haushohen Favoriten. So müssen die Katalenen in der Gruppe mit Borussia Dortmund plötzlich um das Weiterkommen zittern und dürfen im nächsten Spiel gegen den BVB auf keinen Fall verlieren.  

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Barcelona bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Slavia-Keeper Kolar lobt Ter Stegen

Allein Marc-André ter Stegen erwies sich als fairer Verlierer. Der deutsche Nationalkeeper wartete nach dem Spiel im Tunnel auf seinen Gegner und zollte Kolar großes Lob für seine Leistung.

"Er hat zu mir gesagt, dass er schon lange keine so gute Torhüterleistung mehr gesehen hat." Kolar habe "Gänsehaut gehabt. Dass er nach dem Spiel auf mich gewartet hat, war die ultimative Auszeichnung. Solche Worte von so einem guten Torhüter, das war fantastisch."

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image