Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kingsley Coman wird dem FC Bayern nicht allzu lange fehlen. Der Verein bestätigt eine entsprechend Meldung von SPORT1.

Glück im Unglück für Kingsley Coman!

Der FC Bayern bestätigte am Donnerstagabend die SPORT1-Meldung, wonach der Franzose nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung gegen die Tottenham Hotspur die kommenden drei Spiele ausfallen wird.

"Natürlich sind wir alle im ersten Moment erschrocken. Aber Kingsley hat großes Glück gehabt", wird Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in einer Pressemitteilung zitiert, "die Untersuchungen haben ergeben, dass er nur drei Spiele ausfallen und die Rückrundenvorbereitung in Doha mit der Mannschaft bestreiten wird."

Anzeige

Coman wird demnach die Spiele gegen Werder Bremen, den SC Freiburg und den VfL Wolfsburg verpassen. Am 4. Januar wird er dann wieder dabei sein, wenn die Münchner ins Trainingslager nach Doha fliegen werden.

Drama um Coman gegen Spurs

Am Mittwochabend hatte der Franzose gegen die Spurs in der 24. Minute einen Schockmoment erlebt. Coman sprintete nach einem langen Ball am linken Flügel entlang, bevor er bei der Ballannahme ohne Einwirkung eines Gegenspielers unglücklich aufkam und ihm sowohl das Sprunggelenk als auch das linke Knie wegknickte.

Der 23-Jährige blieb anschließend mit schmerzverzerrtem Gesicht im Seitenaus liegen, fasste sich an den Oberschenkel und die Kniekehle. Sofort sammelten sich einige Mitspieler wie Joshua Kimmich, Serge Gnabry oder Thiago um Coman.

Gestützt von Vereinsarzt Müller-Wohlfahrt und Physiotherapeut Helmut Erhard humpelte er anschließend zur Auswechselbank.

Selbst Gäste-Trainer José Mourinho spendet Trost, strich mitfühlend über den Kopf. Die Sorgen um den Tempodribbler sind groß.

José Mourinho (r.) tröstet Kinglsey Coman
José Mourinho (r.) tröstet Kinglsey Coman © DPA Picture Alliance

Bayern gibt Diagnose bei Coman bekannt

Um kurz nach Mitternacht gab der FC Bayern dann die Diagnose bekannt. "Die Untersuchung am späten Mittwochabend ergab einen Kapseleinriss im linken Knie. Zudem hat sich Coman die Bizepssehne (im Knie, Anm. d. Red.) gezerrt und das Kniegelenk gestaucht. Das Knie wird für einige Zeit mit einer Schiene ruhiggestellt", teilten die Münchner auf ihrer Homepage mit.

Damit ist die Verletzung immerhin nicht so schwer, wie zunächst befürchtet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image