vergrößernverkleinern
Hansi Flick wird nach dem Triumph von seinen Spielern gefeiert
Hansi Flick wird nach dem Triumph von seinen Spielern gefeiert © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit seiner Leistung in diesem Jahr empfiehlt sich Bayern-Coach Hansi Flick laut Franz Beckenbauer für einen ewigen Vertrag. Er hält den Trainer für einen "Zauberer".

Franz Beckenbauer möchte "Zauberer" Hansi Flick bis in alle Ewigkeit an Bayern München binden. Man könne dem Triple-Trainer "bedenkenlos" einen Zehnjahresvertrag geben, sagte der "Kaiser" der Bild-Zeitung, "du kannst ihm auch einen 100-jährigen Vertrag geben".

Flicks Arbeitspapier beim deutschen Rekordmeister läuft bis 2023. Die Sorge, dass der Erfolgscoach (55) dem Werben eines anderen internationalen Top-Klubs erliegen könnte, teilt Beckenbauer (74) nicht. "Klar, es gibt Barcelona, Real Madrid und ein paar andere. Ich glaube aber, dass Hansi noch einige Jahre bei Bayern bleibt und dann sagt: 'Ich war lange genug da, lasst mich frei.'"

Beckenbauer. "Bayern nicht unschlagbar, aber..."

Auch Beckenbauer lobte Flicks Arbeit in höchsten Tönen. Der Coach habe die Mannschaft nach der Amtsübernahme von Niko Kovac im November "wieder zum Leben erweckt". Das sei eine große Kunst gewesen, meinte der DFB-Teamchef beim WM-Triumph 1990: "Um aus so einem Haufen eine Einheit zu machen, musst du schon ein Zauberer sein."

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Nach dem Erfolg mit der Nationalmannschaft in Rom hatte Beckenbauer der DFB-Auswahl eine goldene Zukunft prophezeit. "Das Wort 'unschlagbar' nehme ich nicht mehr in den Mund", sagte er nun mit einem Schmunzeln über die Triple-Bayern. Aber: "Sagen wir mal so: Es wird nicht leicht für den Rest der Liga..."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image