Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gleich im ersten Jahr als Cheftrainer der Bayern gewinnt Hansi Flick das Triple. Der nächste Schritt liegt nahe - findet SPORT1-Redakteurin Claudia Ebel. Kommentar.

Herzlichen Glückwunsch, Hansi Flick!

Wer hätte das gedacht. Von den Bayern als Notlösung installiert, kritisch beäugt, Vertrag verlängert, Triple geholt. Großer Sport!

Sie sind jetzt Triple-Sieger-Trainer in einer Reihe mit Jupp Heynckes, Pep Guardiola, Jose Mourinho und einigen wenigen anderen.

Anzeige

Da muss man durchatmen, Abstand gewinnen, realisieren, was man erreicht hat. Und dann stellt sich die Frage: Wie geht es weiter? Was folgt jetzt? Was ist der nächste logische Schritt?

Bundestrainer!

Meistgelesene Artikel

Natürlich nicht jetzt sofort. Sie können ja auch erstmal so weiter machen und ab jetzt Jahr für Jahr mit den Bayern Triple-Siege holen… Aber im Ernst. Was Sie erreicht haben, Herr Flick, ist die absolute Krönung. Auf Vereinsebene kann man nicht mehr erreichen.

Schauen wir auf Ihren Werdegang.

Vom Bundesliga-Spieler zum Co–Trainer der DFB-Auswahl (und zum Weltmeister 2014 an der Seite von Joachim Löw), vom Sportdirektor in Hoffenheim an die Seitenlinie unter Niko Kovac beim FC Bayern.

Seit Ihrer Zeit als Co-Trainer unter Joachim Löw kennen Sie die Truppe, die Struktur, die Probleme, den Rhythmus der Nationalmannschaft genau.

Sie sind aktuell Trainer der Mannschaft, die die meisten Nationalspieler stellt.

Sie sind ein Fußball-Flüsterer, der wie Jürgen Klopp, Jupp Heynckes und Pep Guardiola weiß, was Spieler brauchen: Zuwendung in Form von klarer taktischer und menschlicher Führung.

Joachim Löw wird nicht ewig Bundestrainer bleiben. Schon oft wurden Nachfolger diskutiert. Der von den Fans und Offiziellen oft geforderte Kloppo hat einen Langzeit-Liverpool-Vertrag unterschrieben. Er ziert sich. Jupp Heynckes ist in Rente und Schäferhund Cando bewacht die Haustür. Ralf Rangnick wäre eine Option. Und dann wird die Liste immer dünner…

Herr Flick, es muss ja nicht gleich sein und Sie müssen sich auch nicht heute entscheiden. Aber wenn Joachim Löw geht, steht für mich sein Nachfolger fest!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image