Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern empfängt zum Champions-League-Auftakt Atlético Madrid. Das Spiel stand wegen eines Corona-Falls bei den Münchnern auf der Kippe.

Der Champions-League-Hit kann wie geplant steigen!

Trotz der Corona-Infektion von Serge Gnabry kommt es am ersten Gruppenspieltag zum Top-Duell der Gruppe A, wenn Titelverteidiger FC Bayern München in der Allianz Arena auf Atlético Madrid trifft. (UEFA Champions League: FC Bayern - Atlético Madrid heute ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Der Fantalk aus dem Dortmunder Fußballmuseum - alles Wissenswerte zur Champions League mit bester Unterhaltung, Mittwoch ab 20.15 Uhr auf SPORT1

Anzeige

Anstelle von Gnabry rückt Corentin Tolisso in die Startformation. Thomas Müller wird dafür auf den Flügel ausweichen. Neuzugang Douglas Costa sitzt zunächst auf der Bank.

"Man muss sagen, dass Douglas Costa noch nicht bei 100 Prozent ist. Es ist noch nicht so, dass er von Anfang an spielen kann. Wir wollen ihn langsam heranführen, weil er einige Verletzungen hatte in den vergangenen Jahren. Wir werden ihn aufbauen. Er kriegt die Zeit. Wir hoffen, dass auch Leroy Sané bald zurückkommt. Ihn könnten wir jetzt ganz gut gebrauchen", erklärte Bayern-Trainer Hansi Flick die Entscheidung. 

Meistgelesene Artikel

Papa Kimmich kann spielen

Im Abwehrzentrum läuft Niklas Süle von Beginn an auf, Jérôme Boateng muss zunächst zuschauen. (Spielplan & Ergebnisse der Champions League)

Mittelfeldchef-Chef Joshua Kimmich, der in der Nacht auf Mittwoch zum zweiten Mal Vater geworden ist, steht Flick zur Verfügung und übernimmt den Part an der Seite von Leon Goretzka. "Wir sind alle froh, dass das Kind rechtzeitig gekommen ist. Wir freuen uns, dass er zur Verfügung steht, weil er ein wichtiger Spieler ist", sagte der FCB-Coach

Trainer Diego Simeone von Atlético Madrid setzt erwartungsgemäß auf Neuzugang Luis Suárez im Angriff. An der Seite des Uruguayers läuft Joao Félix auf.

Die Aufstellungen bei FC Bayern - Atlético Madrid:

FC Bayern: Neuer - Pavard, Süle, Alaba, Hernández - Kimmich, Goretzka - Müller, Tolisso, Coman - Lewandowski

Atlético Madrid: Oblak - Trippier, Savic, Felipe, Lodi - Llorente, Koke, Herrera, Carrasco - Suárez, Joao Félix

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Hernández: Die Deutschen wollen immer gewinnen

Außerdem ist das Spiel für Lucas Hernández ein ganz besonderes, da es gegen seinen Ex-Verein geht. "Natürlich habe ich aber eine besondere Verbindung zu Atlético. Ich bin dort aufgewachsen und der Verein hat mir alles gegeben", sagte der Franzose.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Bei seinem neuen Verein ist er von der Mentalität beindruckt: "Das ist eine typisch deutsche Mentalität: Man will hier gewinnen, gewinnen und gewinnen. Wir wollen den Siegeszug fortsetzen und gehen mit der gleichen Freude und Lust in den Wettbewerb, wie letztes Jahr."

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

So können Sie FC Bayern - Atlético Madrid LIVE verfolgen: 

TV: Sky SPORT1 bietet ab 20.15 Uhr einen Fantalk zu den Spielen der Champions League
Stream: Sky Go
Liveticker: SPORT1.de und in der SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image