Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rom - Borussia Dortmund legt gegen Lazio Rom einen Fehlstart hin. Erling Haaland bietet den einzigen Lichtblick, Reus und Co. tauchen ab. SPORT1-Einzelkritik.

Borussia Dortmund feierte ein unliebsames Wiedersehen mit Ciro Immobile und verlor zum Champions-League-Auftakt in der Gruppe F mit 1:3 bei Lazio Rom. (Die Tabellen der Champions League)

Wirkliche Top-Leistung konnte fast keiner der schwarz-gelben Akteure im Stadio Olimpico abrufen. Leistungsträger Marco Reus blieb weit hinter seinen Erwartungen zurück und Thomas Meunier erwischte einen rabenschwarzen Tag. Youngster Jadon Sancho konnte sich ebenfalls nicht aus seinem Formtief befreien. Allein ein starker Erling Haaland war zu wenig.

Die SPORT1-Einzelkritik: (Spielplan und Ergebnisse der Champions League)

Anzeige

MARWIN HITZ: Stand überraschend im Tor für den zuletzt angeschlagenen Roman Bürki. Wie in Hoffenheim aber mit einem soliden Auftritt. Parierte in der ersten Halbzeit stark gegen Correa. Beim zweiten Gegentor unglücklich beteiligt, aber letztlich machtlos wie bei den übrigen beiden Gegentreffern. SPORT1-Note: 3,5

Meunier mit schlechtestem Spiel im BVB-Trikot

THOMAS MEUNIER: Ein katastrophaler Auftritt! Der Sommer-Zugang machte sein mit Abstand schlechtestes Spiel im BVB-Trikot. Immer einen Schritt zu spät und mit einem eklatanten Abspielfehler vor dem 0:1. Zudem vergab er vorne auch noch eine Monster-Chance (28.). Wieso er durchspielen durfte, bleibt Favres Geheimnis. SPORT1-Note: 6

LUKASZ PISZCZEK (bis 65.): Der 35-jährige Oldie meldete sich rechtzeitig fit für den Rom-Hit. Insgesamt aber mit einem schwachen Auftritt. Verlor das entscheidende Kopfballduell vor dem 0:2 gegen Luiz Felipe. SPORT1-Note: 5

MATS HUMMELS: Licht und Schatten. In einigen Situationen zu langsam (wie vor dem 1:3, als er Ex-Kollege Ciro Immobile davonziehen ließ) und mit Fehlern im Spielaufbau. Dafür aber auch mit zwei guten Rettungsaktionen gegen Immobile (15.) und Luis Alberto (36.). SPORT1-Note: 4,5

Meistgelesene Artikel

Notnagel Delaney fehlerhaft

THOMAS DELANEY: Musste aufgrund der personellen Probleme als Notnagel auf ungewohnter Position in der Innenverteidigung ran. Diesmal aber mit einem äußerst fehlerbehafteten Auftritt. Der Däne kam selten in die Zweikämpfe und stand bei Immobiles 0:1 zu weit weg. SPORT1-Note: 5

Der Fantalk aus dem Dortmunder Fußballmuseum - alles Wissenswerte zur Champions League mit bester Unterhaltung, Mittwoch ab 20.15 Uhr auf SPORT1

RAPHAEL GUERREIRO: Der Europameister rückte wieder in die Startformation und hatte in der 21. Minute eine Mega-Chance, als er frei vor Keeper Thomas Strakosha auftauchte. Die muss er einfach machen. Hing außerdem beim 1:3 mit drin. SPORT1-Note: 5

JUDE BELLINGHAM (bis 46.): Ist jetzt mit 17 Jahren und 113 Tagen der jüngste Engländer, der jemals in einem CL-Spiel in der Startelf stand. Diesen historischen Abend hat er sich sicher anders vorgestellt. Unterm Strich ein schwacher Auftritt. SPORT1-Note: 5

AXEL WITSEL: Mit der einen oder anderen guten Aktion nach vorne. Bekam es aber nicht hin, das Zentrum dichtzumachen. SPORT1-Note: 4

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Sancho steckt weiter im Formtief

JADON SANCHO: Der Engländer kommt aus seinem Formtief einfach nicht raus. Der Dribbel-König hatte kaum Dribblings und zudem viele unglückliche Aktionen. Wirkte, wie schon in den vergangenen Wochen, nicht spritzig genug. SPORT1-Note: 5

MARCO REUS (bis 76.): Der Kapitän - drei Tage zuvor in Hoffenheim noch Joker-Siegtorschütze - durfte diesmal von Beginn an ran. Ihm fehlte aber die Bindung zum Spiel. Bezeichnend: Sein Fernschuss in der 55. Minute, der fast aus dem riesigen Olympiastadion flog. SPORT1-Note: 5

Einzig Haaland zeigt Siegermentalität

ERLING HAALAND: Der einzige auf dem Rasen mit Sieger-Mentalität. Rannte und ackerte als Alleinunterhalter vorne im Sturm-Zentrum, bot sich an, bereitete zwei gute Torschüsse vor und ballerte bei seinem entschlossenen Wut-Tor fast das Netz kaputt. SPORT1-Note: 2 (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

GIOVANNI REYNA (ab 46.): Teenie Reyna kam für Teenie Bellingham – und belebte das bis dahin pomadige BVB-Spiel. Kluge Hereingabe vor dem 1:2-Anschlusstreffer durch Haaland. SPORT1-Note: 3

JULIAN BRANDT (ab 65.): Kam rein, verlor gleich bei seiner ersten Aktion den Ball. Fing sich danach aber. SPORT1-Note: 4

REINIER (ab 78.): Durfte noch ein paar Minuten in der Champions League sammeln, kam für eine Bewertung allerdings zu spät.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image